Von der Kunst Märchen zu schreiben und zu erzählen – Lesung mit Uta Franck in Hohfieim am Taunus

Von der Kunst Märchen zu schreiben und zu erzählen – Lesung mit Uta Franck in Hohfieim am Taunus

14906985_1762557613985164_1419030308911727707_n

Foto: Maren von Hoerschelmann

Hofheim am Taunus, 27.10.2016

14604872_1762553020652290_2861254487716882195_n

Foto: Maren von Hoerschelmann

Landrat Michael Cyriax lud im kunstvollen Ambiente des Landratsamtes in Hofheim zu einer besonderen Lesung ein. Uta Franck las aus ihrem neuen Märchen-Buch „Sieben Tage, sieben Nächte“. Viele interessierte Zuhörer folgten der Einladung und kamen, um Uta Franck zu erleben.

„Märchen bündeln beispielhaft das Leben, schärfen den Blick für das Zauberhafte. Sie erwecken unser Erstaunen wie das Leben selbst.“
Mit diesen ersten Sätzen im Vorwort beschreibt Uta Franck sehr anschaulich die Faszination von Märchen. Uta Franck versteht es, den Zuhörer mit ihren selbst verfassten Märchen in den Bann zu ziehen. Mit ihrem neuen Buch ist ihr dies in besonderer Weise gelungen. Die neuen Märchen, insgesamt 36, die über den langen Zeitraum von 14 Jahren entstanden sind, verbinden das Hier und Jetzt mit Vergangenem. Es sind sehr aktuelle Themen, die angesprochen werden, wie z. B. im Märchen von „König Bleistift“.

14632991_1762558083985117_3190541225483674809_n

Uta Franck mit Barbara Heier-Reiner Foto: Maren von Hoerschelmann

Die sehr schönen Illustrationen von Barbara Heier-Rainer sind ein belebendes Element des Buches.

Von dieser Lesung möchte ich das Märchen „Vom richtigen Leben“ herausgreifen, weil es mich sehr berührt hat und so aktuell für Zeit ist. Darin wird die Geschichte einer beliebten Königin beschrieben, die sich auf eine Wanderschaft begibt. Sie möchte inkognito erfahren, wie ihre Untertanen leben und ob sie mit ihrem Leben zufrieden sind. Die Königin bekommt viele unterschiedliche Antworten. Sie sind so unterschiedlich wie das Leben der jeweiligen Untertanen selbst.

Gibt es den einen Weg, um glücklich und zufrieden zu leben? Die Antwort ist in diesem Märchen nachzulesen.

Dieses und die anderen Märchen, „König Bleistift“ – „Das Wasser der Erkenntnis“ – „ Die dunklen Vögel der Ruhelosen“ – „Der Oligobär“ – „Der Aal und die Scholle“ (eine besondere Liebesgeschichte), die Uta Franck präsentierte, sind in diesem Buch nachzulesen.

img_7334

Foto: Gerd Taron

img_7329

Allen Zuhörern war dieser märchenhafte Abend ein Genuss.
Gerd Taron

Die Buchhandlung Viola’s Bücherwurm aus Kelkheim– Von links nach rechts: Viola Chrsit-Ritzer, Maren von Hoerschelmann und Landrat Michael Cyriax – Foto: Gerd Taron

Zum Buch:

sieben_tage_sieben_naechte_rgb_web

Sieben Tage, sieben Nächte, Illustriert von Barbara Heier-Rainer

24,80 €
Format:
128 Seiten, Bild- und Textband
ISBN:978-3-95542-219-6

Einen Bericht von der Premierenlesung des Buches „Sieben Tage, sieben Nächte“ bei Viola’s Bücherwurm am 26.08.2016 finden Sie hier:
https://gerdtaronantiquariat.wordpress.com/2016/09/06/sieben-tage-sieben-naechte-oder-es-ist-wahr-und-es-ist-nicht-wahr-premierenlesung-mit-uta-franck-bei-violas-buecherwurm-in-kelkheim/
Dort sind einige weitere Märchen kurz beschrieben.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Von der Kunst Märchen zu schreiben und zu erzählen – Lesung mit Uta Franck in Hohfieim am Taunus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s