Ein heißer Krimi-Abend – Premierenlesung von und mit Olaf Jahnke und „Die vermisste Freundin“

Ein heißer Krimi-Abend – Premierenlesung von und mit Olaf Jahnke und „Die vermisste Freundin“

Kelkheim, 09.08.18

Einen warmen Sommerabend verbringt man in diesen Tagen normalerweise nicht in einer Buchhandlung. Doch bei der Premierenlesung von Olaf Jahnke in der Buchhandlung Herr in Kelkheim war dies anders. Mehr als 40 Besucher wollten unbedingt bei der Vorstellung des dritten Krimis von Olaf Jahnke dabei sein. Bis auf den letzten Klappstuhl war alles besetzt.

Die Buchhandlung Herr mit Rebekka Remer und ihren Mitarbeitern sorgten für eine gemütliche Wohnzimmer-Atmosphäre.

Der neue Krimi mit Bernaus drittem Fall hat wieder einen lokalen Bezug und führt dann in ein fernes Land – Madagaskar. Martina, eine Entwicklungshelferin aus Kelkheim ist bei ihrem Einsatz in diesem Land spurlos verschwunden. Freundinnen beauftragen Robert Bernau, Martina zu finden. Er begibt sich zusammen mit Julia auf die Spur und reist nach Madagaskar. Auf abenteuerlichen Wegen erreichen sie das Gemeindezentrum fernab von jeglicher Zivilisation.

Spannend und mitreßend erzählt Olaf Jahnke diesen Kriminalfall. Später erklärt er dem Publikum, warum er Madagaskar als Mittelpunkt der Handlung gewählt. Vor vielen Jahren verbrachte er dort einen einmonatigen Urlaub. Daher sind seine Schilderungen sehr realistisch.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie am Ende dieses Artikels.

Gerd Taron

Nachstehend habe ich einen fotografischen Streifzug zu diesem Premierenabend zusammengestellt.

Die Mitarbeiter der Buchhandlung sind bereit

Rebekka Remer von der Buchhandlung Herr begrüßt Olaf Jahnke und freut sich auf diesen Abend

Olaf Jahnke in Aktion

Anstehen zum Signieren

Lesungspause in der Sommerluft

Die Autorin Franziska Franz (https://franziskafranz.wordpress.com/ hat ihr persönliches Buch von Olaf Jahnke signieren lassen.

Da konnte die Autoren-Kollegin Brina Stein (www.brina-stein.de ) nicht nachstehen

Bevor es zu spät ist – noch schnell den Krimi als Geschenk verpackt und rechtzeitig weitergegeben.

Rebekka Remer und Olaf Jahnke

Olaf Jahnke

Geschafft – ein glücklicher Olaf Jahnke nach gelungener Premiere

Und zum Abschied gab es noch eine kleine Erinnerung für Olaf Jahnke an diesen Abend

Hier die Informationen zum Buch

Die vermisste Freundin
Erschienen im Größenwahn-Verlag
Softcover-Druckbuch – 16,90 €
e-book-EPUB-Format – 12,99 €
ISBN: 978-3-95771-239-1

Advertisements

Auf märchenhaften Pfaden – Ein literarischer Spaziergang am Rettershof mit der Autorin Ananta Corte– Erzähl mir Liebe

Auf märchenhaften Pfaden – Ein literarischer Spaziergang am Rettershof mit der Autorin Ananta Corte– Erzähl mir Liebe

Vorstellen und Begrüßen der Autorin Ananta Corte durch Gerd Taron

Kelkheim-Fischbach, 05.08.18

Bei warmen, aber nicht zu heißen Temperaturen hatte ich die große Freude Ananta Corte zu einem literarischen Spaziergang und Lesung am Rettershof zu begrüßen. In etwas ungewohnter Umgebung und in freier Natur las sie an verschiedenen Stationen aus ihrem Roman „Erzähl mir Liebe“.

Erfreulich dass auch das Höchster Kreisblatt mit einer Redakteurin und einem Fotograf erschien. Zum Zeitpunkt dieses Artikels war der Beitrag im Höchster Kreisblatt noch nicht veröffentlicht.

Auf dem Weg zur ersten Station

Unter der Linde las Ananta Corte die Geschichte über das Herz des Zauberers. Ein Zauberer begab sich auf der Suche nach einem Ort, wo er sich niederlassen wollte. Dabei begleitete ihn ein kleines, rot leuchtendes Herz. Auf dem Weg begegnete ihm eine junge Frau an einem Brunnen, wo er rastete.

Es ist der Beginn einer von vielen märchenhaften und berührenden Geschichten aus dem Roman.

An der zweiten Station vor dem Romantik-Schlosshotel Rettershof

An der dritten Station am Torbogen in der Nähe des Schlosshotels las dann Hanno Corte die dritte Geschichte.

Ananta und Hanno Corte vor dem Torbogen

Zum Abschluss gab es wieder im Landgasthof „Zum fröhlichen Landmann“ die Möglichkeit für alle in gemütlicher Runde zu verweilen und sich auszutauschen.

Landgasthof „Zum fröhlichen Landmann“ (http://www.zum-froehlichen-landmann.de/

Ein inspirierender Nachmittag für alle Zuhörer ging viel zu schnell zu Ende.

Gerd Taron

Weitere Informationen zum Buch gibt es hier:

http://www.erzählmirliebe.de/

Erzähl mir Liebe – Eine Lesung mit Ananta Corte und ihren Roman mit lieben Freunden auf dem Zauberberg in Kelkheim-Ruppertshain

Erzähl mir Liebe – Eine Lesung mit Ananta Corte und ihren Roman mit lieben Freunden auf dem Zauberberg in Kelkheim-Ruppertshain

Kelkheim-Ruppertshain, im Juni 2018

Liebe Leserinnen und Leser

seit Lesung von Ananta Cortes Roman „Erzähl mir Liebe“ sind bereits einige Tage vergangen. Das ist der Lauf der Zeit und doch möchte ich innehalten und diesem Abend ein paar Worte widmen

Unterhaltsam wurde es in der stimmungsvollen Atmosphäre des Felsenkellers in Kelkheim-Ruppertshain auf dem Zauberberg – immer wieder einen Ausflug wert – als Ananta Corte mit verschiedenen Mitlesern ausgewählte Passagen aus ihrem Buch szenisch vortrug und Christina Eretier und Paul Pfeffer dies sowohl als lesende Stimmen als auch musikalisch begleiteten.

Am 05.08.18 können Sie Ananta Corte ab 15 Uhr bei einer Lesung aus ihrem Roman rund um den Rettershof persönlich erleben.

Weitere Informationen zum Buch finden Sie am Ende dieses Artikels.

Gerd Taron/Ananta Corte

Erzähl mir Liebe – ein Imperativ, eine Aufforderung, macht neugierig.
Der Titel legt nahe, dass Liebe das zentrale Thema dieses ungewöhnlichen Buches ist. Ungewöhnlich, weil die Liebe darin zwar allgegenwärtig ist, jedoch in ganz unterschiedlicher Gestalt erscheint – tabulos, zärtlich, mitleidlos, überraschend, kompromisslos, unberechenbar, bedingungslos. So vielschichtig wie die Menschen, denen sie begegnet. Ungewöhnlich auch durch die wechselnden Perspektiven des Erzählens.
Mit seinem sich damit jeweils wandelnden Stil, seiner verstehenden und detaillierten Betrachtung menschlichen Wesens, ist dieses Buch vermutlich nicht für jeden die geeignete Entspannungslektüre.
Wer jedoch bereit ist, sich auf vielerlei Weise berühren zu lassen, wird mit einer Intensität und Dichte belohnt, die Ihresgleichen suchen.

http://www.erzählmirliebe.de/
18,90 €
zzgl. Versandkosten (3 € innerhalb Deutschlands)
Bestellbar per e-mail unter
bestellung@erzählmirliebe.de
oder telefonisch unter 0611 532 61 47
Eine Leseprobe finden Sie
http://www.essenz-persoenlichkeit.de/files/pdfs/Leseprobe.pdf

Urlaubsgefühle mit dem Duo Espressione – Sax & Rhythmus

Urlaubsgefühle mit dem Duo Espressione – Sax & Rhythmus

Oppenheim, 29.07.2018

Man muss nicht in die Ferne schweifen, um einen besonderen Urlaubstag zu genießen. Oft liegt das Gute doch so nah.

Dieses Gefühl von Sommer und Urlaub mit Strand und Wasser ist auch in heimischen Gefilden möglich.

Beim Sonntagsbrunch in Steckler’s Rheinrestaurant in Oppenheim in Rheinhessen, direkt an einem Strand gelegen, war dies möglich. Von der Terrasse gibt es einen herrlichen Blick auf den Rhein.

Wenn dazu noch gute Musik kommt, ist das Urlaubsglück vollkommen.

Das Duo Espressione (www.espressione.com ) – Andreina Bonanni und Franco Vacirca – boten beste Unterhaltungsmusik.

Andreina Bonanni

Franco Vacirca

Das Repertoire der beiden umfasst eine große Palette – von Evergreens, Latin, Bossa Nova, Rock, Rhythm & Blues, Swing-Jazz, Pop-Songs und Musical-Hits.

Es begann mit „Blue Eyes“ und „Sleepwalk“. Glücklicherweise blieb es trocken, als „Singing in the rain“ gespielt wurde.

Ob bei „Earth Song“ oder „Franky and Johnny“ – es war eine Freude, den beiden zuzuhören.

Nach einer Pause ging es trotz der warmen Temperaturen mit Schwung weiter.

Wunderbare Songs wie „Night in white satin“, „Imagine“, „Stand by me“ sind nur einige Beispiele für die Vielfalt von Duo Espressione.

Zwei Damen aus dem Publikum ließen es sich nicht nehmen, ein Tänzchen zu wagen. Bei den Rhythmen ist dies keine Überraschung. Der Autor und Fotograf dieses Berichts hatte so seine Mühe sich zurückzuhalten. Aber verwackelte Fotos mag keiner.

Nach mehr als 3 ½ Stunden endete der Sonntagsbrunch beim Kaffeetrinken mit dem Lied „What a wonderful world“. Das Duo Espressione hat recht: Die Welt kann so wundervoll sein.

Andreina Bonanni und Franco Vacirca vom Duo Espressione haben uns allen einen wundervollen Urlaubstag beschert

Ich freue mich auf weitere musikalische Begegnungen mit dem Duo Espressione.

Gerd Taron

Wer mehr wissen möchte:

Das Duo Espressione (Andreina Bonanni und Franco Vacirca) steht jederzeit für Veranstaltungen zur Verfügung.

Kontakt:

Mail: espressione@gmx.de – Tel. 06136-850290 bzw. 0171-1915166 8Andreina Bonanni) oder 06122-7274411 bzw. 0171-3661963 (Franco Vacirca)

Andreina Bonanni ist auch mit klassischer Musik unterwegs. Gemeinsam mit Christine Heim (Geige) können sie für besondere Anlässe (Geige und Querflöte) gebucht werden.

Hitze pur – Nachlese vom literarischen Reise-.Spaziergang rund um den Frankfurter Hauptbahnhof

Hitze pur – Nachlese vom literarischen Reise-.Spaziergang rund um den Frankfurter Hauptbahnhof

Frankfurt am Main, 08.07.2018

Es war warm, sehr warm. In der Nähe schwitzten die Teilnehmer des Euro-Ironman (zu deutsch Europameisterschaften der Triathleten).

Beim literarischen Spaziergang „Gute Reise“ ging es etwas beschaulicher zu. Die Schattenseiten wurden gesucht und gefunden.

Diese drei Damen sollten im Laufe des Spaziergangs noch eine wichtige Rolle spielen … – Von links nach rechts: Franziska Franz, Brina Stein und Andreina Bonanni – Foto: Gerd Taron

Foto: Gerd Taron

Luftveränderung

Fahre mit der Eisenbahn,
fahre, Junge, fahre!
Auf dem Dach vom Wasserhahn
wehen deine Haare.

Tauch in fremde Städte ein,
lauf in fremden Gassen;
höre fremde Menschen schrein,
trink aus fremden Tassen.

Flieh Betrieb und Telefon,
grab in alten Schmökern,
sieh am Seinekai, mein Sohn,
Weisheit still verhökern.

Lauf in Afrika umher,
reise durch Oasen;
lausche auf ein blaues Meer,
hör den Mistral blasen.

Wie du auch die Welt durchflitzt
Ohne Rast und Ruh –
Hinten auf dem Puffer sitzt
du.

Kurt Tucholsky

Im Behördenzentrum unterhalb der Finanzämter und Arbeitsgerichte gab es eine Uraufführung: Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt …

Foto: Gerd Taron

Die vielseitige Autorin Franziska Franz (Kinderbuch, Liebesroman, Krimis) trug dieses Lied im besonderen „Wiener Schmäh“ aus ihrem Roman „Sara und die Regentage“ vor. Und einen Einblick in das Hotel Sacher in Wien gab es noch als Bonmot dazu.

Mit dem Text von „Zwei kleine Italiener“ aus jener Zeit gab es eine gelungene Überleitung zu Andreina Bonanni.

Foto: Brina Stein – Gerd Taron mit Andreina Bonanni

Im Gespräch mit dem Autor gab Andreina Bonanni Einblicke in das Seelenleben ihrer italienischen Landsleute in den Zeiten des Wirtschaftswunders. Diesmal war Andreina Bonanni nicht mit ihrem Saxophon oder Querflöte unterwegs.

Foto: Gerd Taron

Unterwegs gab es dann noch einen Einblick in das Reisen der 1950er/1960er Jahre.. Mit dem Zug in die „Baltische Pier“ aus dem Buch „Bahnhofsimpressionen“ aus dem Jahre 1959..

Endlich kamen die literarischen Spaziergänger bei der Hitze ans Wasser. Trommelwirbel begleitete die Lesung von Brina Stein aus ihrem Buch „115 Tage an Tisch 10“. Zugegeben – es galt diesmal nicht Brina Stein, sondern den Teilnehmern des Eisen-Ironman“. So viele Trommler hat nicht jeder Autor bei seiner Lesung …

Zum Abschluss trafen sich die Teilnehmer im „Wintergarten“ des Café Nussknacker. Ein Teilnehmer, der literarisch sehr bewandert war, gab, obwohl er den Beginn des literarischen Spazierganges versäumt hatte, eine besondere Kostprobe. Er intonierte das Lied „Schneeflöckchen“ von Conny Froeboess aus den 1960er Jahren.

Bei den Temperaturen war es eine willkommene Abkühlung.

Ein sehr kurzweiliger Nachmittag fand auf diese Weise ein besonderes Ende …

Gerd Taron

PS:

Zu den Mitwirkenden:

Andreina Bonanni: Als Saxophonistin ist sie mit Franco Vicrca (www.expressione-duo.com) unterwegs. Im Rahmen der klassischen Musik (Geige und Querflöte) mit Christina Heim.

Franziska ‚Franz https://franziskafranz.wordpress.com/

Brina Stein: http://www.brina-stein.de/

Auf youtube können sie die Lieder von Rudi Schuricke und Conny Froboess noch einmal hören und sehen:

Zwei kleine Italiener

Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt

Gute Reise! – Ein literarischer Spaziergang rund um den Frankfurter Hauptbahnhof am Sonntag, 08.07.18 ab 14 Uhr

Gute Reise! – Ein literarischer Spaziergang rund um den Frankfurter Hauptbahnhof am Sonntag, 08.07.18 ab 14 Uhr

Treffpunkt: Gleis 1 – Nebenausgang Mannheimer Straße Frankfurter Hauptbahnhof

Liebe Freunde der Kultur,

einige Leser dieser Zeilen befinden sich bereits irgendwo in der weiten Welt am Strand oder sind anderswo unterwegs. Andere freuen sich auf den bevorstehenden Urlaub.

Wie sagte einst Joseph von Eichendorff in „Ahnung und Gegenwart“:

„Es geht doch nichts übers Reisen, wenn man nicht dahin oder dorthin reiset, sondern in die Welt hinein, wie es Gott gefällt! Wie uns aus Wäldern, Bergen, aus blühenden Mädchengesichtern, aus Strömen und alten Burgen das noch unbekannte, überschwengliche Leben ernst und fröhlich aussieht! – Das Leben der meisten ist eine immerwährende Geschäftsreise vom Buttermarkt zum Käsemarkt; das Leben der Poetischen dagegen ein freies, unendliches Reisen nach dem Himmelreich.“

Ein Ort, wo das Reisen beginnen kann, ist der Bahnhof. So war es in meiner Kindheit und Jugend, wenn die Familie zum Urlaub nach Österreich aufbrach.

Alle, die noch zu Hause verweilen, lade ich zu einer Urlaubsreise in das Gestern und das Heute ein.

Zum literarischen Spaziergang am Sonntag, 08.07.18 ab 14 Uhr am Frankfurter Hauptbahnhof kommen besondere Gäste:

Andreina Bonanni, die die Sehnsucht nach Reisen nicht nur in ihrem Heimatland auf besondere Weise kennt.

Franziska Franz, die ein bekanntes Lied der 1950er Jahre auf ungewöhnliche Weise zu Gehör bringt.

Brina Stein, für die das Reisen mehr ist als nur ein „Event“.

Beim Gang durch das Gutleutviertel und zum Main gibt es spannende Geschichten zu hören und zu erleben.

Zum Abschluss kann, wer mag, im Café Nussknacker, Karlsruher Straße 5, an der Südseite des Frankfurter Hauptbahnhofes verweilen.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen am Sonntag, 08.07.18

Ihr/Euer

Gerd Taron

Tarons Bücherterrasse am 16.06.18 und Literarischer Sommer-Spaziergang am 24.06.18

Tarons Bücherterrasse am 16.06.18 und Literarischer Sommer-Spaziergang am 24.06.18

Liebe Interessierte der Veranstaltungen von Taron-Antiquariat,

mit der heutigen Information möchte ich Sie an zwei bevorstehende Veranstaltungen in den kommenden beiden Wochen erinnern.

Am Samstag, 16.06.2018 findet auf meiner Terrasse von 10 bis 16 Uhr ein Büchermarkt statt, wo Sie günstig Bücher für die Ferien bekommen können. Die beiden Autorinnen Connie Albers und Brina Stein laden ab 14 Uhr zu Erlebnis-Lesungen ein. Andreina Bonanni wird mit ihrem Saxophon diese Veranstaltung musikalisch begleiten.

Weitere Einzelheiten finden Sie untenstehend:

Samstag, 16.06.2018 von 10 bis 16 Uhr

Tarons Bücherterrasse in der Langstraße 30 in Kelkheim-Fischbach

An diesem Tag gibt es Gelegenheit, günstig Bücher für die Sommerferien zu erwerben.

Die Autorin Connie Albers (www.connie-albers.de)

präsentiert ihr Buch „Umarmt von deinem Engel“ und mehr ab 14 Uhr im Rahmen von Erlebnis-Lesungen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt Andreina Bonanni auf dem Saxophon.

Sie sind herzlich eingeladen zum Stöbern, Staunen, Schauen und Genießen! Für das leibliche Wohl halten wir erfrischenden hausgemachten Äppler und Knabberzeug bereit!

Sonntag, 24.06.2018 Beginn: 15 Uhr

Literarischer Sommer-Spaziergang rund um den Rettershof
In der Woche des Sommeranfangs präsentiert der Kelkheimer Antiquar Gerd Taron an verschiedenen Stationen rund um den Rettershof Geschichte und Gedichte rund um den Sommer.

Nach dem Spaziergang besteht die Möglichkeit, im Landgasthof „Zum fröhlichen Landmann“ zu verweilen.
Treffpunkt: Großer Parkplatz am Rettershof
Kostenbeitrag: 5 Euro

Ich freue mich auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen

Ihr/Euer

Gerd Taron