Sieben Tage, sieben Nächte oder Es ist wahr und es ist nicht wahr – Premierenlesung mit Uta Franck bei Viola’s Bücherwurm in Kelkheim

Sieben Tage, sieben Nächte oder Es ist wahr und es ist nicht wahr –
Premierenlesung mit Uta Franck bei Viola’s Bücherwurm in Kelkheim

14088494_1738263259747933_6742610659715030070_n

Begrüßung durch Viola Christ-Ritzer von Viola’s Bücherwurm – Foto: Gerd Taron

Kelkheim, 26.08.2016

Es ist wahr: Die Premieren-Lesung von Uta Franck fand statt – trotz hoher Temperaturen an einem warmen Sommerabend. Viola Christ-Ritzer, Maren von Hoerschelmann und André von Hoerschelmann hatten für die Besucher wieder alles sehr schön hergerichtet und für angenehme Lesungs-Temperaturen gesorgt.

IMG_4658-02

Ulrike Beyer (Harfe – links) – Uta Franck (Mitte) – Brigitte Hunkel (Tenorblockflöte – rechts im Bild)

Für mich war es wieder eine große Freude, Uta Franck bei einer Premieren-Lesung zu erleben. Sie wurde unterstützt von wunderbaren musikalischen Klängen der Harfenistin Ulrike Beyer und der Tenorflötistin Brigitte Hunkel.

Das neue „moderne“ Märchen-Buch entstand über den langen Zeitraum von 14 Jahren. Ideen wurden im Laufe der Jahre gesammelt und niedergeschrieben. An diesem Freitag war es dann soweit, dass das Werk endlich der Öffentlichkeit vorgestellt werden konnte.
Es enthält viele nachdenkenswerte Märchen. Uta Franck stellte den Besuchern in der voll besetzten Buchhandlung eine Auswahl von 6 Märchen vor. Im Vorwort des Buches beschreibt Uta Franck sehr schön die Faszination von Märchen. Die Zuhörer werden dem sicher zustimmen können.

14055175_1738264316414494_3976700865538337897_n

Foto: Maren von Hoerschelmann

Im Märchen „Der Stein aus Granit“ wird von der Geschichte eines jungen Mädchens berichtet, die in einer Runde von Märchenerzählerinnen ein modernes Märchen vorstellt. Sie stellt die Frage „Warum soll ein neues Märchen nicht genau so aufregend sein wie ein altes?“
Darüber kommt es zu einem Streit zwischen ihr und einer Alten, was böse Folgen hat für das junge Mädchen: Sie wird von der Alten mit deren Zauberstab in einen Stein aus Granit verwandelt.
Ob das Märchen ein gutes Ende hat, sei an dieser Stelle nicht verraten. Das kann man in “Sieben Tage, sieben Nächte“ nachlesen.
Vor der Pause trug Uta Franck außerdem die Märchen „Bruder Zapfen und Hagebuttenkind“ und „Die dunklen Vögel der Ruhelosen“ vor.

14046104_1738264276414498_7967618986450625450_n

„Pausengespräche“ – Foto: Gerd Taron

IMG_4665-02

„Mundschenk“ André von Hoerschelmann versorgt die Besucher mit Getränken – Foto: Gerd Taron

Nach der Pause folgten drei weitere Märchen.

Uta Franck ist ein „Küstenkind“ und stammt aus Schleswig-Holstein. Wen wundert es daher, wenn es dazu ein Märchen gibt? In „Der Aal und die Scholle“ wird die wundersame und berührende Liebesgeschichte eines Aals und einer Scholle erzählt.

Im letzten Märchen des Abends, das uns Uta Franck vorstellte, regierte „König Bleistift“. Es ist sehr modern, werden hier doch aktuelle Themen aus dem Bereich Natur, Umwelt und Klimawandel angesprochen.

14089032_1738263809747878_9039838692357408372_n

Die Illustratorin Barbara Heier-Rainer – Foto: Maren von Hoerschelmann

Das Buch enthält zauberhafte Illustrationen von Barbara Heier-Rainer. Zu Beginn stellte sie ihre Werke vor.
Ein lauer, unterhaltsamer, märchenhafter Sommerabend war viel zu schnell zu Ende.

14141767_1738264499747809_2005617062530145915_n

Zum Abschied gab es für alle Mitwirkenden ein kleines Dankeschön– Foto: Maren von Hoerschelmann

Wer eine weitere Lesung von Uta Franck mit ihrem neuen Buch erleben möchte, ist herzlich eingeladen am Sonntag, 18.09. ab 18 Uhr im Salon Café Chocolat bei Angelika Steiger, Sandweg 51 in Frankfurt-Bornheim/Ostend dabei zu sein.

Gerd Taron

Und wenn Sie jetzt fragen, welches Lieblingsmärchen von Uta Franck der Autor dieser Zeilen hat: Es ist schon lange her, dass es in „Kelkheimer Märchen und Sagen“ erschienen ist. Es heißt „Der Bücherprinz“….
Und wenn sie nicht gestorben sind …

Zum Buch:

sieben_tage_sieben_naechte_rgb_web

Sieben Tage, sieben Nächte Illustriert von Barbara Heier-Rainer

24,80 €
Format:
128 Seiten, Bild- und Textband
ISBN:978-3-95542-219-6

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sieben Tage, sieben Nächte oder Es ist wahr und es ist nicht wahr – Premierenlesung mit Uta Franck bei Viola’s Bücherwurm in Kelkheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s