Wenn die Sonne erwacht über den Taunus-Bergen

Ein Sonnenaufgang auf dem Atzelberg-Turm

 

Es ist Donnerstagmorgen kurz vor 6 Uhr morgens. Am Tag vorher habe ich mich entschlossen angesichts der günstigen Wetteraussichten etwas Ungewöhnliches zu unternehmen – nicht zum ersten Mal:

Einen Sonnenaufgang auf dem Atzelberg-Turm in Kelkheim-Eppenhain wollite ich diesmal erleben.

Mit dem ersten Bus sollte es losgehen bzw. nach Eppenhain hochfahren. „Mein Dorf“ Fischbach wird langsam wach. Die ersten begeben sich auf den Weg zur Arbeit. Eine klare Vollmond-Nacht liegt hinter mir. Der Mond ist noch zu sehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vor dem Hanseklinger-Brunnen in Kelkheim-Fischbach

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach kurzer Zeit erreiche ich den Ausgangspunkt meiner Traum-Tour. Eppenhain schläft noch. Es ist ruhig. Ich begebe mich auf den mir mittlerweile vertrauten Weg zum Turm. Vor mir zeigt sich der Fernsehturm, der von weiten sichtbar ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich bin alleine und genieße die Ruhe, die ich hier oben genießen kann. 151 Stufen führen mich hinauf auf den Turm, dessen Aussichtsplattform auf 533 m Höhe liegt. Es ist 06:30 Uhr. Hinter dem Feldberg und dem Altkönig wird es hell. Wenige Minuten später lugt die Sonne hinter den Bergen hervor. In kurzer Zeit zeigt sich die Sonne von ihrer schönsten Seite und strahlt die Landschaft an.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es sind 30 Minuten der Stille und der Beschaulichkeit. Kein Mensch, außer mir, ist auf die Idee gekommen, mir gleich zu tun. Über mir nur einige kaum hörbare Flugzeuge. Ihre Kondensstreifen zeichnen ein schönes Bild am Himmel.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach einer halben Stunde hat die Sonne den Tag erhellt. Ich begebe ich die 151 Stufen wieder hinunter und wandere in Richtung Ruppertshain zum Zauberberg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blick auf Ehlhalten (rechts im Vordergrund), dahinter Niederjosbach. Beide gehören zur Stadt Eppstein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der „Zauberberg“ in Kelkheim-Ruppertshain. Eine wechselhafte Geschichte hat dieser Ort. Im 19. Jahrhundert als Lungenheilstätte erbaut, später im 2. Weltkrieg ein Lazarett. Heute beherbergt der Zauberberg unter anderem verschiedene Künstlerinnen und Künstler, ein italienisches Restaurant und Unternehmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine Skulptur am Zauberberg in Kelkheim-Ruppertshain

Über Streuobstwiesen und Pferdeweiden gehe ich genussvoll in den neuen Morgen hinein. Die Äpfelbäume leuchten in dem Morgenlicht und zeigen ihre Pracht.

Im Dorf angekommen, begrüßt mich freudig eine Gänseschar.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Guten Morgen, Welt – der Tag kann beginnen!

Gerd Taron

Alle Fotos: Gerd Taron

Licht – Literarischer Wochenendgruß vom 31.05.13

Liebe Freunde der schönen Künste,

 

mit der heutigen Ausgabe des literarischen Wochenendgrußes beginnt wieder ein neuer Themenzyklus. Angesichts der Jahreszeit und trotz des derzeitigen trüben Wetters liegt das Thema nahe: LICHT.

 

In der Bibel heißt es in der Schöpfungsgeschichte: Es werde Licht. Und Gott sah, dass das Licht gut war, und Gott schied das Licht von der Finsternis.  (1. Mose 1 Verse 3 und 4). Damit beginnt die Schöpfung Gottes.

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Sonnenaufgang über der Klosterkirche in Kelkheim/Taunus – Foto: Gerd Taron

 

 

„Es ist unmöglich, dass ein Mensch die Sonne schaut, ohne dass sein Angesicht davon hell wird.“

 

 

Friedrich von Bodelschwingh

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Am Hof Gimbach in Kelkheim/Taunus – Foto: Gerd Taron

 

 

306815_348799465195828_661101668_n

 

 

Himmelsspielereien – Foto: Marina Rupprecht

 

 

251674_137231109685999_4940505_n

 

Foto: Marina Rupprecht

 

„Wenn man auch allen Sonnenschein wegstreicht,

 

so gibt es doch noch den Mond

 

und die hübschen Sterne

 

und die Lampe am Winterabend –

 

es ist viel schönes Licht in der Welt.“

 

 

Wilhelm Raabe

 

 

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern und Betrachtern der Fotos, dass an diesem Wochenende die Sonne über ihrem Leben aufgeht.

 

Ein entspanntes Wochenende wünscht allen

 

Ihr/Euer

 

Gerd Taron

 

PS: Zwei wichtige Veranstaltungshinweise seien noch erwähnt:

 

Am Sonntag, 02.06. ab 16:00 Uhr beginnt die neue Veranstaltungsreihe „Literatur um 4“ im Hotel Stern Restaurant in Eppstein-Vockenhausen.

 

Seit Donnerstag, 30.05 bis einschließlich Sonntag, 02.06. findet in Mainz in und um die Rheingoldhalle die Mainzer Minipressenmesse statt.

Informationen unter http://www.minipresse.de/veranstaltungen.php

Gerd Taron 

Taron-Antiquariat
Langstraße 30

65779 Kelkheim-Fischbach
Tel. 49+(0)6195-676695


Internet: www.gerdtaronantiquariat.wordpress.com

und

www.taron-antiquariat.de


E-Mail:
verkauf@taron-antiquariat.de