Gesprächsstoff in der Buchhandlung Shakespeare und So in Mainz – Eine Stofftasche und ihre kommunikative Wirkung

Gesprächsstoff in der Buchhandlung Shakespeare und So in Mainz –
Eine Stofftasche und ihre kommunikative Wirkung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei einem literarischen Spaziergang am Rettershof im Taunus
Mainz, 27.01.2017

viele die an meinen literarischen Veranstaltungen teilnehmen oder mich unterwegs treffen, kennen sie: Die Stofftasche mit dem Bild von Shakespeare. Sie ist bequem und hält einiges aus – vor allem auch Bücher. Wegen der ungewöhnlichen und auffälligen Gestaltung komme ich wieder ins Gespräch mit den Menschen an den verschiedensten Orten.
Es wird daher Zeit, die Herkunft dieser kommunikativen Stoff-Tasche aufzuklären.
Ich bin sehr gerne und immer wieder in Mainz. Ich liebe diese Stadt mit ihren vielen Geschichten, den historischen Gebäuden, die nicht nur in der reizvollen Altstadt zu finden sind.

img_9136

Die Buchhandlung Shakespeare und So in Mainz in der Gaustraße 67

Zu meinen „Pflichtbesuchen“ gehört die Kirche St. Stephan mit den Chagall-Fenstern und die Buchhandlung „Shakespeare und So“. Sie ist gut vom bekannten Fastnachtsbrunnen in wenigen Minuten zu erreichen.

img_0483

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Buchhandlung wird vom Ehepaar Nida und Cliff Kilian seit mehr als 18 Jahren geführt. Den Geheimtipp habe ich von einer lieben Freundin bekommen, die in Mainz arbeitet. Sie meinte, diese Buchhandlung müsse ich unbedingt gesehen haben. Sie hatte recht.

Bereits bei meinem ersten Besuch war ich von der offenen und herzlichen Atmosphäre beeindruckt. Das wirkt offensichtlich ansteckend. Immer wieder kommt es zu netten und interessanten Gesprächen zwischen den Inhabern und ihrer Mitarbeiterin und den Besuchern.

img_0490

Cliff Kilian liefert immer wieder neuen „Gesprächsstoff“

Bei meinem Geburtstagsbesuch im vergangenen Jahr gab es ein ungewöhnliches Wiedersehen mit meinem Freund und Cliff Kilian. Sie trafen sich in der Buchhandlung nach über 30 Jahren wieder. Sie hatten gemeinsam im ehemaligen Hotel Rose in Wiesbaden gearbeitet.

Dieses Wiedersehen finden Sie unter dem Titel „Nach 30 Jahren ein wundersames Wiedersehen in der Buchhandlung Shakespeare und So in Mainz“ auf meiner WordPress-Seite
https://gerdtaronantiquariat.wordpress.com/2016/01/19/nach-30-jahren-eine-wundersames-buchhandlung-shakespeare-und-so-in-mainz/

img_3216

Bei meinem nächsten literarischen Spaziergang „Auf den Spuren von Marc Chagall und seinen Schülern in Mainz – ein Gang zu St. Stephan und anderen Kirchen“ führt der Weg sicher auch dort vorbei. Der Termin zum Vormerken: Sonntag, 28.05.2017 – 14:30 Uhr. Der Treffpunkt ist der Fastnachtsbrunnen. Weitere Informationen folgen Anfang Mai 2017.

Ich wünsche allen Bücherfreunden, dass Sie Ihre besondere Lieblings-Buchhandlung gefunden haben. Buchhandlungen sind in dieser Zeit einer der wenigen Orte, wo es zu Begegnungen und Gesprächen kommt.
Gerd Taron

Und hier noch die Öffnungszeiten und Kontaktdaten:
Mo. – Fr. 9.30 – 19.00 Uhr
Samstag 9.30 – 16.00 Uhr

T: 06131 / 22 68 93
F: 06131 / 23 25 74

http://www.shakespeareundso.de/

Werbeanzeigen

Nach 30 Jahren – eine wundersames Wiedersehen in der Buchhandlung Shakespeare und So … in Mainz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mainz, 15. Januar 2016

Dies ist eine wahre Geschichte und hat sich einem Tag und in einer Stadt ereignet, an dem der Autor in diesem Jahr seinen Geburtstag auf seine Weise feierte.

Es gehört zu seinem Ritual, diesen Tag immer wieder an den Orten zu verbringen, zu denen er einen besonderen Bezug hat. In diesem Jahr hieß dieser Ort Mainz. Die so geschichtsträchtige Stadt am Rhein, wo der Autor schon so vieles erlebt hatte. Viele Jahre lang gehörte er zu den Ausstellern auf dem Gutenberg-Antiquariatsmarkt oder beim Johannis-Büchermarkt im Juni.

Freundschaftliche Beziehungen führen ihn immer wieder in diese schöne Stadt mit ihren Kirchen der schönen Altstadt und vieles mehr.
Zu den „Pflichtbesuchen“ gehört immer wieder St. Stephan mit den Kirchenfenstern von Chagall und seinen Schülern.

Eine sehr liebe Freundin gab ihm, dem Literaturfreund, einen Tipp, dass es in der Nähe des Schillerplatzes bzw. Fastnachtsbrunnen eine besondere Buchhandlung gäbe. Die Spur führte zur

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Buchhandlung Shakespeare und So in der Gaustraße 67

Es war „Buchliebe“ auf den ersten Blick. Beim ersten Eintreten verspürte er sofort eine Herzlichkeit und Offenheit der beiden Inhaber Nida und Cliff Kilian und ihrer Angestellten Frau Steiger. Jeder Mainz-Aufenthalt war mit einem zumindest kurzen Besuch dort verbunden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Cliff Kilian im intensiven Austausch mit seinem ehemaligen Kollegen

An jenem 15. Januar geschah aber dort ein besonderes Wiedersehen. Cliff Kilian, der Inhaber, erblickte beim Hereinkommen einen ehemaligen Kollegen wieder. Es waren mehr als 30 Jahre seit der letzten Begegnung vergangen. Sie waren Kollegen – Cliff Kilian ein Kellner-Lehrling und der Freund ein Nachtportier. Dort waren sie gemeinsam im ehemaligen Hotel Rose in Wiesbaden tätig. Heute beherbergt dieses Haus die Hessische Staatskanzlei.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nida Kilian, die Ehefrau von Cliff Kilian, ist auch dabei

Wie der geneigte Leser sicher verstehen kann, gab es dann einen regen Austausch aus ehemaligen Zeiten. Wir, Nida Kilian, die Ehefrau, Frau Steiger und der Autor kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Diesen Tag eines wundersamen Wiedersehens werden alle nicht so schnell vergessen.

Wir kommen beim nächsten Besuch in Mainz wieder vorbei und freuen uns auf ein fröhliches Wiedersehen !

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gerd Taron

Hier noch ein paar Kontaktdaten der Buchhandlung:
Buchhandlung Shakespeare und So
Gaustraße 67, 55116 Mainz
Tel. 06131-226893
Fax: 06131-232574
E-Mail: shakespeareso@yahoo.de

PS: Und zwei besondere Buch-Entdeckungen gab es so „nebenbei“ ebenfalls:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein besonderes Buch zum Valentinstag „Mit allen Sinnen“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Was aus einem Buch alles werden kann – Seiten liebevoll zusammengefügt.

Alle Fotos: Gerd Taron