Es gibt viel zu lesen in Kelkheim im Taunus – der neue offene Bücherschrank

Es gibt viel zu lesen in Kelkheim im Taunus
Der neue offene Bücherschrank an der Ecke Großer Haingraben/Bahnstraße

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Dieter Stark von der Agenda 21 in Aktion – rechts Sigrun Horn vom Holunder-Hof, die für die Inneneinrichtung des offenen Bücherschranks gesorgt hat

 

Foto: Maren von Hoerschelmann

 

Kelkheim, 13.06.14

Freitagvormittag in der unteren Stadtmitte von Kelkheim: Ein Menschenauflauf vor einer Telefonzelle. Prominente und weniger Prominente versammeln sich.
Was ist geschehen? Entsteht hier etwa eine neue Filmszene für einen Krimi von Nele Neuhaus? Menschen bringen Kisten und Tüten mit gewichtigen Inhalt mit: Der Inhalt: Bücher. Und die sollen in diese Telefonzelle.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Foto: Maren von Hoerschelmann

Jetzt wird klar, was hier in wenigen Minuten geschehen wird: Der erste offene Bücherschrank in Kelkheim wird eingeweiht. Das Oberhaupt der Stadt, Bürgermeister Thomas Horn, lässt es sich nehmen, persönlich diesen literarischen Akt vorzunehmen.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fotos: Maren von Hoerschelmann

Wie gut, dass es in Kelkheim so viele kleine und große Bücherfreunde gibt. Denn ohne die wäre dies nach langem Ringen gar nicht möglich gewesen – dieser offene Bücherschrank in Form einer altbekannten gelben Telefonzelle.
Dieter Stark und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter von der lokalen Agenda 21, einige Politiker aus dem etwas bunteren Spektrum haben dies ermöglicht. Aber es soll ja auch andere politische Farbtupfer gegeben haben, die an der Verwirklichung beigetragen haben.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Maren von Hoerschelmann

Jetzt ist das lesefreudige Publikum, und das sind ja nicht nur die Kelkheimer sondern auch Besucher aus dem großen Umfeld, mit Lesestoff jeglicher Art versorgt. Und so nebenbei kann Mann/Frau seine Bücherschätze sinnvoll loswerden.
Die Bücherwelt blickt in Sachen offenen Bücherschränke nicht mehr nur nach Frankfurt, Mainz, Wiesbaden oder Hofheim, Bad Soden und anderswo. Kelkheim ist auch dabei zu einer lesenswerten Stadt zu werden. Zumindest wird es ab sofort auch sichtbar.

Gerd Taron

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Fotografin Maren von Hoerschelmann und Autor Gerd Taron im Spiegelbild des offenen Bücherschranks.