Beschwipste (Vor-) Weihnachten

Beschwipste (Vor-) Weihnachten

„Schon wieder stehen meine beiden Frauchen in der Küche,“ denkt Sir Lockhard genannt Locke. Locke ist ein weißer Tibet Terrier und der einzige Mann im Haus.

Seine beiden Frauchen Ella und die 15 jährige Tochter Madeleine hat er gern um sich, am Liebsten kuschelnd auf dem Sofa. Wenn sie ihn vernachlässigen, um zu kochen gefällt ihm das gar nicht- außer für ihn fällt etwas zu essen ab.

Es ist Vorweihnachtszeit. „Überall riecht es nach Keksen, überall wird gebacken,“ siniert Locke in seinem Körbchen ssitzend- „ nur bei uns nicht! Wasti der Nachbardackel durfte sogar Keksteig kosten und Crissy, die arrogante Pudeldame von oben hat einen eigenen Adventskalender mit Keksen für jeden Tag vor Weihnachten. Und ich?“
Beleidigt verlässt Locke die Küche und begibt sich ins Wohnzimmer auf sein Kissen.

Auf dem nahbaren Wohnzimmertisch steht ein silberner Schwan mit dekorativ drapierten braunen Kugeln.

Kaum hat er es sich richtig bequem gemacht kammt das junge Frauchen Madeleine mit einer Schüssel ins Wohnzimmer und sagte : „Was guckst du denn so traurig – bald ist Weihnachten. Alle freuen sich auf Geschenke und gutes Essen.“ “Paah, was für ein Pech, dass ich nicht reden kann. Weihnachten – Geschenke, Essen. Alles für die Anderen und nichts für mich, denn ich bin nur ein Hund,“ denkt er grimmig.
Madeleine geht zum Wohnzimmertisch und fügt zu den braunen Kugeln schwarze Kugeln hinzu, so dass der Schwan voll beladen ist . Bevor Madeleine das Wohnzimmer wieder verlläßt krault sie Locke hinter den Ohren, um ihn mit der Welt zu versöhnen. Sir Lockhard ist und bleibt unversöhnlich:“Ich will auch was von Weihnachten haben. Die Kugeln da drüben sehen zwar nicht wirklich appetitlich aus, aber wenn das keine Kekse sind was ist es dann…?“ fragt er sich und pirscht sich an den Tisch heran.

Geschickt angelt er sich mit der Pfote eine schwarze Kugel und beißt zu: „Mmm, besser als Hundekekse“, muss er anerkennend zugeben und greift erneut zu. Der Schwan schwankt, bleibt aber stehen. Einige Kugeln purzeln auf den Teppich…

Unterdessen sind Madeleine und ihre Mutter in der Küche zu Gange. Beide Frauen staunen nicht schlecht, als Locke torkelnd die Küche betritt und schlapp in sein Körbchen fällt. „Locke, was ist los, bist du krank?“ fragt Madeleine besorgt.
Der Hund schnarcht glücklich vor sich hin und schläft den Schlaf des gerechten Diebes.

Mutter Ella geht ins Wohnzimmer, weil das Handy klingelt. Kurz darauf bricht das ältere Frauchen in schallendes Gelächter aus, das auch anhält, als sie wieder in die Küche kommt: „Unser Hund ist nicht krank sondern beschwipst,“ erklärt sie immer noch prustend vor lachen. „In den Schokotrüffeln ist ordentlich Alkohol drin, jedenfalls ordentlich für einen kleinen Hund – Amaretto und Cognac.“ Madeleine stimmt in das Gelächter mit ein, aber auch dieser Lärm kann den beschwipsten Hund nicht aus dem Schlaf reißen.

( Im Angedenken an unseren Hund Perringten von Saldern I und letzte, der biblische 16 Hundejahre erleben durfte)

Sonja von Saldern

Grundrezept „Schwipstrüffel mit Zimt

Portionsgröße, für 30-40 Stück,Schwierigkeitsgrad:leicht ,
Zeit: 60 bis 90 min Zubereitung

300 g
Vollmilchschokolade
100 g
Sahne
½ TL Zimtpulver
50 g
weiche Butter

3cl Amaretto( ca. 3 Teelöffel, nicht mehr sonst wird die Masse nicht fest)

Zubereitung

• 1.
Für die Füllung die Vollmilchschokolade sehr klein schneiden. Die Sahne und die Zimtstangen in einen kleinen Topf geben. Sahne bei starker Hitze zum Kochen bringen und 1 Min. kochen lassen. Den Topf von der Herdplatte ziehen und den Zimt 3 Min. in der Sahne ziehen lassen.
• 2.
Die gehackte Vollmilchschokolade in die Sahne geben und in wenigen Zügen glatt rühren, bis sie sich aufgelöst hat. Diese Ganache mit Klarsichtfolie abdecken und bei Zimmertemperatur ca. 12 Stunden ruhen lassen.
• 3.
Die Ganache mit einem Schneebesen kräftig aufschlagen und dabei nach und nach die weiche Butter untermischen. Amaretto ebenfalls untermischen.
• 4.
Kakaopulver gemischt mit Zimt ( 1 Teelöffel) bereitstellen. Mit einem Teelöffel ein Stück der Schokomasse abtrennen und mit den Händen eine Kugel formen. Kugel im Kakaupulver wenden bis alles bedeckt ist.
• 5 Schokotrüffel in ein Patisserie Pralinenförmchen geben und in einer Schale geben.
Abwandlung: Statt der Vollmilchkuvertüre kann auch Zartbitterschokolade verwendet werden. Cognac als Zusatz eignet sich besonders gut. Gewendet werden diese dunklen Schokotrüffel in Schokoflocken oder Schokostreuseln.
In dekorative Dosen verpackt eignen sich Trüffel besonders gut als Geschenk!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Beschwipste (Vor-) Weihnachten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.