Im Überfluss leben – Literarischer Wochenendgruß vom 15.09.17

Im Überfluss leben – Literarischer Wochenendgruß vom 15.09.17

Liebe Freunde des literarischen Wochenendgrußes,

in diesen Tagen liegt wieder Sperrmüll zur Abholung in unserer Straße bereit. An den verschiedensten Ecken kann man die Reste unseres ausgemisteten Wohlstands „besichtigen“.

Wir leben im Überfluss. Und immer wieder höre ich das Klagen darüber, wohin mit den vielen Sachen. Diese Äußerungen und meine Teilnahme am ökumenischen Flohmarkt Ende August haben mir erneut bewusst werden lassen, in welchem materiellen Überfluss wir leben. Bei meinen Besuchen auf Wochenmärkten wird mir dies auch im Hinblick auf die große Vielfalt der Lebensmittel deutlich. Wir haben die Wahl, die manchmal zur Qual wird.

Wäre manchmal weniger nicht besser als noch mehr?

Ein etwas nachdenklicher Wochenendgruß möge Sie in den freien Tagen begleiten

Foto: Gerd Taron

Eile mit Weile
Ja, immer größer wird die Eile:
Man sucht Gewinn, man will Genuß,
Doch bleibet uns an Langeweile
noch immer großer Überfluß.

Und fliegst du wie ein Vogel, fliege !
Die Langeweile läßt nicht ab;
Sie lag mit Dir schon in der Wiege,
Sie geht mit Dir auch in das Grab.

August Hoffmann von Fallersleben

Foto: Gerd Taron

Frei werden

Heute entrümpeln wir Wohnung und Keller,
trennen uns von Ballast,
von Unbrauchbarem, Überflüssigem,
das uns schon lange zur Last wurde,
unnütz im Weg stand, behinderte, einengte,
und stellen es als Sperrmüll vors Haus.

Heute nutzen wir die Gelegenheit,
Platz zu schaffen, um freu und unbelastet zu leben.

Warum nicht auch gleich
unseren Kopf entrümpeln,
uns trennen von unnützen Gedanken,
die uns belasten und einengen:
von Vorurteilen, feindseligen Gefühlen,
Bitterkeit, Bosheit, endlosem Grübeln,
von Erinnerungen an Ärger, Verletzungen,
an überflüssiges Geschwätz.

Heute nutzen wir die Gelegenheit,
Platz zu schaffen für positive Gedanken, Gefühle.

Warum nicht auch gleich
unseren Tag entrümpeln,
uns trennen von Tätigkeiten,
die uns nicht guttun,
die oberflächlich und leer
unsere Zeit totschlagen.

Heute nutzen wir die Gelegenheit,
in unserem Leben Platz zu schaffen,
um unsere kostbare Lebenszeit bewusster zu füllen.

Gisela Baltes

(aus: Gisela Baltes, Meine Wege – deine Wege. Impulstexte zum Kirchenjahr. (c) 2007 Verlag Butzon & Bercker, 47623 Kevelaer, http://www.chrisbuch.de/Spirituelle-Lebenshilfe/Meine-Wege-deine-Wege/889.html)

Foto: Gerd Taron

Ein Leben in Fülle lebt nicht vom Überfluss –
sondern von der Vielfalt.“

Ernst Ferstl

Foto: Gerd Taron

Ich lasse mich nicht unterdrücken
Ich lasse mich nicht unterdrücken
von denen, die Wachstum verneinen,
von Ideen, die das Entfalten verbieten,
von Gesetzen, die das Reifen verhindern.
Ich lasse mich nicht einschüchtern
von Vorschriften,
denen es nur um Sicherheit geht.
Ich lasse mich nicht ersticken
von hübscher Mittelmäßigkeit.
Ich lasse mich nicht zurückhalten
von den Risikoscheuen.
Ich protestiere
gegen die Verneinung des Lebens
und stürme weiter vor.
Wie sollen wir uns sonst treffen?
Das Übliche ernährt uns nicht,
und mitten im Überfluss werden wir sterben.
Ich werde mit mir selbst in Verbindung treten
und mit besonderem Tastsinn
auf dich zu wachsen.
Ich werde dich mit dem inneren Auge sehen,
deine ungesprochenen Worte hören
und weiter als eine Meile mit dir gehen.
Ich werde unvorhersagbar sein
und leben.

Ulrich Schaffer

Foto: Gerd Taron

Voll Blüten

Voll Blüten steht der Pfirsichbaum,
Nicht jede wird zur Frucht,
Sie schimmern hell wie Rosenschaum
Durch Blau und Wolkenflucht.
Wie Blüten gehn Gedanken auf,
Hundert an jedem Tag –
Laß blühen! Laß dem Ding den Lauf!
Frag nicht nach dem Ertrag!
Es muß auch Spiel und Unschuld sein
Und Blütenüberfluß,
Sonst wär die Welt uns viel zu klein
Und Leben kein Genuß.

Hermann Hesse~

Mit diesen Worten eines großen Dichters wünsche ich ein Wochenende zum Genießen des Überflusses, sei es bei einem Spaziergang in der Natur oder anderen Tätigkeiten.

Ihr/Euer
Gerd Taron

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s