Eine Lesung von und mit Legosteinen, mit der Autorin Sonja von Saldern im Kaufhaus Rita Born in Kelkheim

Eine Lesung von und mit Legosteinen, mit der Autorin Sonja von Saldern im Kaufhaus Rita Born in Kelkheim

img_8970-02

Im Kaufhaus Rita Born – Foto: Gerd Taron

Kelkheim, 03.12.2016

Viele kennen diese kleine Steine aus ihrer Kindheit: Die berühmten Lego-Steine. Ich selbst erinnere mich an meine Kindheit, wo ich oft vergeblich versucht habe, etwas Vernünftiges aus diesen Lego-Steinen zu bauen.

img_8997-02

img_8996-02

Fotos: Gerd Taron

Vielleicht war das bei Sonja von Saldern und ihrer Tochter anders. Die Autorin Sonja von Saldern, präsentierte ihre Geschichte mit Lego-Steinen im sympathischen Kaufhaus von nebenan – das Kaufhaus Rita Born in Kelkheim.

Diese Geschichte ist unter dem Titel „… der werfe den ersten Stein“ im soeben erschienenen Buch „Kelkheim schreibt ein Buch“ nachzulesen. Hier finden sich von weiteren 49 Autorinnen und Autoren Geschichten rund um Kelkheim. Weitere Informationen bekommen Sie am Ende des Berichts.

img_9020-02

img_9023-02

Fotos: Gerd Taron

Die Gastgeberinnen Jutta Beifuß und Rita Quante, hatten direkt neben der Spielwarenabteilung liebevoll eine gemütliche Leseecke eingerichtet. Angesichts der kühlen Witterung-gab es Kaffee und Kekse. Diese kleinen Köstlichkeiten sind auch Bestandteil der Geschichte von Sonja von Saldern.

In der Lego-Steine-Geschichte erzählt Sonja von Saldern eine wahre Begebenheit, die sich in diesem Kaufhaus vor etwa 20 Jahren so ereignet hat.

Eine junge Mutter kommt mit ihrem kleinen Sohn Felix in das Kaufhaus. Dieser weiß genau, dass es dort schöne Spielsachen gibt, wie zum Beispiel Lego-Steine. Auf dem Weg dorthin gibt es so manche Verwicklungen und manches Durcheinander für die der kleine Felix sorgt. Eine freundliche Verkäuferin versucht die ‚Situation zu beruhigen, was bei dem quirligen Felix nicht so einfach ist.

img_8989-02

Foto: Gerd Taron

Felix hat die Lego-Steine in der Spielwarenabteilung entdeckt. Statt damit etwas zu bauen, nutzt er die Gelegenheit durch ein gekipptes Fenster Stein für Stein hinauszuwerfen. Dies sei nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen.

Wie es in dieser Geschichte weitergeht und was noch so alles geschieht: Das kann man in dem erwähnten Buch nachlesen.

img_9034-02

Foto: Gerd Taron

Sonja von Saldern berichtete, dass sie ein Tagebuch führt und es ihr deshalb möglich war, diese Begebenheit nach so langer Zeit wieder zu erzählen. Als Zugabe las sie zwei weitere Geschichten: „Beschwipste Weihnachten“ und ihre erste Kurzgeschichte „Ein Weihnachts(b)engelchen mit Fell“. In beiden Erzählungen spielt ein munterer Vierbeiner die Hauptrolle.
Gerd Taron

img_8985-02

PS: Fabiana von Saldern, die Tochter der Autorin, wird am Sonntag, 02.04.2017, ihre Geschichte bei meiner literarischen Veranstaltung „Auf märchenhaften Pfaden rund um den Gimbacher Hof“ präsentieren. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm ….

Foto: Gerd Taron

Informationen zu „Kelkheim schreibt ein Buch“

Die Edition Pauer (alias Paul Pfeffer und Christina Eretier) rief Anfang 2016 alle Kelkheimerinnen und Kelkheimer auf, etwas zu ihrer Stadt zu schreiben. Die Resonanz war erfreulich. Eine unabhängige Jury hat die Texte und Bilder gesichtet und eine Auswahl getroffen. Fünfzig Autorinnen und Autoren sind in diesem Buch vertreten..
Vergangenheit und Gegenwart, Bekanntes und Neues, Lustiges und Nachdenkliches, Spannendes und Bewegendes setzten sich zu einem vielfältigen, bunten Mosaik der Stadt zusammen.
Das Buch mit vielen Fotos ist in der Edition Pauer (www.editionpauer.com ) erschienen und kostet 15 Euro. Es ist auch in den örtlichen Buchhandlungen in Kelkheim erhältlich.
ISBN 978-3-9818405-0-6

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s