Von den Zeitdieben – Literarischer Wochenendgruß vom 02.09.16

Von den Zeitdieben – Literarischer Wochenendgruß vom 02.09.16

Liebe Leserinnen und Leser des literarischen Wochenendgrußes,
kennen Sie das? Da kommt ein Freund, ein Familienmitglied, ein Mensch aus Ihrem Umfeld auf Sie zu und bittet Sie um Hilfe. Kannst Du mal eben, Du hast doch Zeit. Vor allem dann, wenn derjenige seine Zeit „frei“ einteilen kann, sei es zum Beispiel als Selbstständiger, sei als Pensionär.

Wenn Sie hilfsbereit sind, kommen Sie gerne dem Wunsch nach. Es sind zunächst kleine Hilfeleistungen, die aber dann schleichend immer mehr zunehmen. Du hast ja Zeit! Ich bin so gestresst, weil … Die Motive erscheinen oft uneigennützig. Wer kann schon nein sagen, wenn jemand in Not ist oder wenn es gilt humanitäres Engagement zu fördern? Alles für die Ehre – aber für wessen Ehre?

Bei genauer Betrachtung sind es seitens des Bittstellers öfters eigene Bedürfnisse, die erfüllt werden sollen vom anderen. Vor diesen Zeitdieben sollten Sie achtsam sein und sich schützen.

IMG_4933

Sonnenuhr am Rettershof im Taunus – Foto: Gerd Taron

Du hast das Recht, über deine Zeit zu wachen. Denn sonst würdest du jedem gehören, der etwas von dir will. Und es gäbe keine Zeit mehr für dich. Andere würden über deine Zeit verfügen. Die Zeit käme dir dann abhanden.

Autor unbekannt

1010_Okt(15) 071_1AK

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Zeit für Krähen
Das ist die Zeit der Krähen.
Die Nachtigallen schweigen.
Es geht ein düstrer Reigen.
Die Schnitter mähen, mähen,
Und keiner kommt, zu säen.
Das ist die Zeit der Raben.
Schwarz krächzst es durch die Wälder,
Wild flattert’s um die Felder.
Sie sammeln sich zur Feier,
Die Raben und die Geier.
Erschöpft vom Mahle schwanken
Sie träg empor und danken,
Die Geier und die Raben,
Für all die Gottesgaben…
Und nur die Lerchen schwingen
Sich auf ins Morgenrot.
Doch die Sirenen singen
Auch hier das Lied vom Tod.

Mascha Kaléko

1403_März(3) 087_1

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Es kommt ein Zeitpunkt im Leben,
an dem du aufhören solltest,
ganze Ozeane für Menschen zu überqueren,
die noch nicht mal über ein Pfütze für dich springen würden!

(Elmar Rassi)

IMG_2525

Frankfurt Hauptbahnhof – Foto: Gerd Taron

.Zeit des Wandels

Trenne Dich von Menschen, die Dir immer wieder Versprechungen machen, aber sie niemals einlösen…
***
Trenne Dich von Menschen, die Dir immer wieder sagen, sie seien Dein Freund, doch Dich in den schwersten Stunden immer wieder allein lassen…
***
Trenne Dich von Menschen, die Dir sagen, Du hast Talent, aber sich nicht mit Dir erfreuen können…
***
Trenne Dich von Menschen, die nur mit Dir lachen, aber nicht mit Dir weinen können…
***
Trenne Dich von Menschen, Die nur Deine Schönheit sehen, aber nicht Dein Herz erkennen…
***
Trenne Dich von Menschen, die nur Deine Geschenke annehmen, doch niemals mit Dir teilen…
***
Trenne Dich von Menschen, die nur an Dich denken, wenn sie Dich sehen, doch niemals eine wahre Verbindung zu Dir aufnehmen…
***
Trenne Dich von Menschen, die Dich nur benutzen, aber niemals wirklich spüren…
***
Trenne Dich von Menschen, die nur reden, doch nicht wirklich zuhören…
***
Trenne Dich von Menschen, die Dich nur lieben, weil sie nicht alleinsein können…
***
Trenne Dich von Menschen, Die nur an Dich denken, wenn sie traurig sind, doch sonst kein Wort mit Dir reden…
***
Zeit ist das kostbarste was wir jeden Tag geschenkt bekommen, immer wieder aufs Neue, sollten wir sie dann nicht viel liebevoller und respektvoller empfangen und respektvoller mit jeder Sekunde umgehen?
Wir haben es in der Hand, denn es ist unser Film den wir drehen. Und wie das Drehbuch ausschaut, haben wir ebenfalls ganz allein zu bestimmen,
denn es ist unsere Wahl und es sind unsere Entscheidungen und unsere Gedanken, die wir mit einbringen in diesen Tag und in unserer Drehbuch..
Wir führen allein die Regie und bestimmen selbst, wer in unserem Film mitspielen darf. Daher sollten wir sehr genau überprüfen und schauen.
Am Ende wird ein guter Film immer viele Besucher und glückliche Zuschauer haben und mit Lob und Anerkennung überschüttet werden. Das alles zusammen macht glücklich, zufrieden und erfolgreich!…
Die Zeit sinnvoll zu leben mit Würde, Respekt und Liebe…**

Text: © Monika Heckh

IMG_4935

Uhr am Rettershof im Taunus – Foto: Gerd Taron

In dieser Zeit….
In dieser Zeit
siehst du das Wasser
aufwärts fließen,
du kämpfst mit
Seidenfäden gegen
Wände aus Beton.
Doch irgendwann
steigst du heraus
aus Grabestiefen
der fahle Mond
bei Nacht kann
nicht mehr drohn.
Denn irgendwann
trägt dich ein Adler weiter
auf Flügeln, die du
früher nie bemerkt.
Du spürst die Kraft
und plötzlich bist du heiter.
Das Leben trägt
ein anderes Gesicht.

© Gerti Kurth

IMG_3295

Katholische Dreifaltigkeitskirche Kelkheim-Fischbach – Foto: Gerd Taron

Mit der Zeit lernst du,
dass eine Hand halten nicht dasselbe ist,
wie eine Seele fesseln!
Und dass Liebe nicht Anlehnen bedeutet,
und Begleiten nicht Sicherheit!
Du lernst allmählich, dass Küsse keine Verträge sind,
und Geschenke keine Versprechen.
Und Du beginnst, deine Niederlagen erhobenen Hauptes und offenen Auges hinzunehmen, mit der Würde eines Erwachsenen, nicht maulend wie ein Kind.
Und du lernst all deine Straßen auf dem Heute zu bauen, weil das Morgen ein zu unsicherer Boden ist.
Mit der Zeit erkennst du, dass sogar Sonnenschein brennt, wenn du zu viel davon abbekommst.
Also bestelle deinen Garten und schmücke dir selbst die Seele mit Blumen, statt darauf zu warten, dass andere Kränze flechten.
Und bedenke, dass du wirklich standhalten kannst und wirklich stark bist. Und dass du deinen eigenen Wert hast ..
.
Kelly Priest

Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich nicht von Zeitdieben überraschen und überrumpeln lassen. Bleiben Sie Herr Ihrer eigenen Zeit.

Ihr/Euer
Gerd Taron

Hier noch ein Veranstaltungshinweis für den kommenden Sonntag:
Literarischer Spätsommer-Spaziergang am Rettershof
Geschichten und Gedichten rund um den Sommer und den beginnenden Herbst
Sonntag, 04.09.16 ab 15 Uhr
Treffpunkt: Unter der Linde am Rettershof
Nach dem Spaziergang besteht die Möglichkeit, im Landgasthof „Zum fröhlichen Landmann“ zu verweilen.
Kostenbeitrag: 5 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s