Leben in Farbe – Literarischer Wochenendgruß vom 17.06.16

Leben in Farbe – Literarischer Wochenendgruß vom 17.06.16

Liebe Freunde des literarischen Wochenendgrußes,

die etwas älteren Leser können sich vielleicht noch an die Pionierzeit des Fernsehens erinnern. Im Jahre 1967 wurde das Fernsehen bunt. Es kam Farbe in die Wohnstuben.
Viele Jahrzehnte später ist alles viel bunter geworden – nicht nur das Fernsehen, auch der Alltag.

Ich freue mich, dass mein Leben so kunterbunt ist. Dies zeigt sich immer wieder in den so Begegnungen mit unterschiedlichsten Menschen. Ein Besuch am vergangenen Wochenende ließ mich das wieder neu bewusst werden. Daraus ist auch das Thema für den neuen Wochenendgruß entstanden: Leben in Farbe.

image

Bild: Suzana Horvat

Ich mal Dir ein Bild in die Seele,
so bunt wie das Leben mal ist.
Ich mal Dir ein Bild in die Seele,
damit Du die Welt nicht vergisst.

Ich wähle die schönsten Farben
von Rot bis Himmelblau.
Gelb für die aufgehende Sonne
Braun für die Augen,
in die ich gern schau.

Grün für die Wiesen im Sommer.
Weiß für den Schnee, der bald fällt.
Schwarz als Zeichen der Trauer.
auch sie gehört in unsere Welt.

Tausend Farben möchte ich haben
nur für einen einzigen Tag.
Ich möchte alles Glück auf einmal malen.
weil ich Glück und Freude mag.

Wenn ich nicht mehr weiter weiß.
mische ich die Farben neu.
Und male ein Bild nur für Dich,
ein Bild, das Dich erfreut.

Autor unbekannt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mainz, St. Stephan – Foto: Gerd Taron

Solange wir das Leben haben,
sollen wir es mit den uns
eigenen Farben der Liebe
und der Hoffnung ausmalen.

(Marc Chagall)

13406957_10154221476903904_6539213166996563982_n

Foto: Till Hartmann

Gemeinsam neue Farben schreiben,
Tränen süßen,
Himmel röten,
Blumen grüßen,
Traurige in Liebe kleiden,
Lachen lenken,
Regen schenken,
Briefpapier verteilen,
Im Lebensfluss verweilen,
Buchstaben erfinden,
Mimosen rinden,
Sturheit brechen,
Mit Stummen sprechen,
Küssen erlauben,
Umarmungen rauben…
HERZEN, bis es schmerzt !

by Elfi Egger

13417625_1719822658291865_1895839295256329647_n

Foto: Lissy Theissen

Oft ist das Leben lauter Licht
Und funkelt freudefarben
und lacht und fragt nach denen nicht,
Die litten, die verdarben.
Doch immer ist mein Herz bei denen,
Die Leid verhehlen
Und sich am Abend voller Sehnen
Zu weinen in die Kammer stehlen.
So viele Menschen weiß ich,
Die irren Leid beklommen,
All ihre Seelen heiß ich
Mir Brüder und willkommen.
Gebückt auf nasse Hände
Weiß ich sie abends weinen,
Sie sehen dunkle Wände
Und keine Lichter scheinen.
Doch tragen sie verborgen,
Verirrt, und wissen’s nicht,
Durch Finsternis und Sorgen
Der Liebe süßes Licht.

Hermann Hesse

1603_März(21) 131_1a

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Sieh dir die Farben an

Die Sonne versinkt im Ozean
sieh dir die Farben an
sie zeigen dir
wie dein Leben sein kann
sieh dir die Farben an

Denn niemand weiß wie lange hier
die Sonne uns morgen noch scheint.
Und weiß schon heute die Welt
die nur Märchen erzählt
sieh dir die Farben an

Jeder zieht nur
seine ganz eig’ne Spur
sieh dir die Farben an

Viel zu kurz ist die Zeit
die Welt ist so weit
lebe den Tag jetzt und heut‘ und sieh doch

Jeder zieht nur
seine ganz eig’ne Spur
sieh dir die Farben an.

Dort singt ein Mann uns sein kleines Lied
hör dir die Stimme an.
Was er dir heut‘ nur erzählen kann
hör dir die Stimme an.

Denn niemand weiß wie lange hier
die Sonne uns morgen noch scheint.
Und weiß schon heute die Welt
die nur Märchen erzählt
hör dir die Stimme an.

Jeder zieht nur
seine ganz eig’ne Spur
hör dir die Stimme an.

Viel zu kurz ist die Zeit
die Welt ist so weit
lebe den Tag jetzt und heut‘

Godewind – Sieh dir die Farben an 1993

image02

Bild: Suzana Horvat

Träumer sind die, die die Welt in bunten Farben sehen.
Die, die an Wunder glauben ohne sie zu verstehen.
Menschen, welche in Sehnsucht schwimmen
und ihr Leben ganz allein bestimmen.
Menschen, die die Welt verändern wollen
fern von allen Regeln und Kontrollen.
Träumer, welche jeden Tag lieben und lachen
und alles auf der Welt wollen möglich machen.
Menschen, die Magie in diesem Moment erkennen
Träumer wie du und ich, die das Leben beim Namen nennen.
Es sind die, mit leuchtenden Augen, du erkennst sie sofort.
Man findet sie an jedem erdenklichen Ort
© Seelenträume

Betrachten Sie das Leben an diesem Wochenende, aber nicht nur an diesem, von der farbenfrohen Seite. Auch oder gerade dann, wenn Ihr Leben derzeit eher grau ist, wie das derzeitige Wetter.

Ihr/Euer

Gerd Taron

Kontakt:
Gerd Taron, Langstraße 30, 65779 Kelkheim-Fischbach
Tel. 06195-676695
E-Mail: verkauf@taron-antiquariat.de oder taron-antiquariat@gmx.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s