Nimm dir Zeit – Der Fischbacher Weihnachtsmarkt 2015 am 28.11./29.11.

Herzliche Einladung zum 22. Fischbacher Weihnachtsmarkt 2015 am
1. Adventwochenende, Samstag, 28.11. und Sonntag, 29.11.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Weihnachtshütte von „Taron-Antiquariat – Bücher und mehr“
Vom Eingang Fischbacher Kirchgasse aus biegen Sie vor der Kirche links ab und Mann/Frau/Kinder kann/können direkt darauf zu gehen.

Ich darf Sie auch in diesem Jahr wieder herzlich zu einem der schönsten und romantischen Weihnachtsmärkte im Taunus einladen. Der Kerbeverein Kelkheim-Fischbach präsentiert rund um die Dreifältigkeitskirche an mehr als 60 Hütten, Ständen und Buden alles was das weihnachtliche Herz begehrt.

Er ist geöffnet:
am Samstag, 28.11. von 15 – 22 Uhr und am Sonntag, 29.11. von 11- 21 Uhr

12227794_906210192788083_6715385016368072376_n

Foto: Marina Rupprecht

In diesem Jahr darf ich wieder zahlreiche namhafte Autorinnen und Autoren an meiner Weihnachtshütte begrüßen.
Am Samstag wird Brina Stein, die Spezialistin für Kreuzfahrt- und andere Meeresgeschichten (www.brina-stein.de ) mit Ute Hiemann ihre neuen und alten Werke vorstellen.

Paul Pfeffer, Autor und Verleger (Edition Pauer – http://www.editionpauer.com ) aus Kelkheim präsentiert mit seiner Partnerin Christina Eretier an meiner Weihnachtshütte eine Auswahl aus dem Verlagsprogramm. Sie werden auch persönlich anwesend sein.

Ebenfalls mit dabei sind Susanne Esch, Fantasy-Autorin, (http://www.susanne-esch.de/ ) der Kelkheimer Lyriker Thomas Berger (www.autor-thomas-berger.de ) und andere.

Vielleicht schafft es auch Karin Schmitt (www.karin-schmitt.eu ) ihr neues Adventskalender-Mitmach-Buch für die ganze Familie persönlich vorzustellen.

Am Sonntag wird Robert Stögbauer das neue Buch „Yippijajeh Grüner Pfeil“ vorstellen. Er wird die Indianergeschichte, in der Häuptling „Spitze Feder“ den Kelkheimer Bürgermeisterwahlkampf 2015 ins indianische Milieu transferierte und mit einem gehörigen Schuss Humor und Wortwitz garnierte, präsentieren.

Die bekannte Kelkheimer Kinderbuchautorin Birgit Gröger (www.lekowa.de ) wird ebenfalls am Sonntag zu Gast sein.
An beiden Tagen gibt es eine große Auswahl von antiquarischen Büchern zu entdecken und zu erwerben.

Marina Rupprecht wird die Eindrücke rund um meine Weihnachtshütte fotografisch einfangen und für eine stimmungsvolle Dekoration sorgen.
Die Spenden sind diesmal für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger bestimmt.

Nehmen Sie sich die Zeit, etwas abseits vom Rummel, zum Gespräch, zur Begegnung, zum Stöbern.

Mein Weihnachtshütten-Team und ich freuen uns auf Sie.
Ihr/Euer
Gerd Taron

Kontakt:
Gerd Taron
Langstraße 30
65779 Kelkheim-Fischbach
Tel. 06195-676695
E-Mail: verkauf@taron-antiquariat.de oder taron-antiquariat@gmx.de

Werbeanzeigen

Vom Fundament des Lebens – Literarischer Wochenendgruß vom 20.11.15

Liebe Leserinnen und Leser des literarischen Wochenendgrußes,

die Tage seit dem letzten Erscheinen des Wochenendgrußes waren sehr bewegend. Viele haben sich gefragt, warum Menschen so handeln wie in Paris. Dies geschieht nicht nur dort, sondern in vielen anderen Brennpunkten der Erde, die in „Vergessenheit“ geraten sind. Wie sind solche Gewaltausbrüche und Hass von Menschen auf andere Menschen möglich? Die grausamen Ereignisse des 2. Weltkrieges liegen noch gar nicht so lange zurück und scheinen uns jetzt wieder auf andere Art und Weise nahe.

Wie so viele habe ich keine Antwort auf die Frage über das Warum. Eine der vielen möglichen Erklärungen könnte sein, dass gewaltbereite Menschen kein Fundament in ihrem Leben haben. Sie fliehen von der Sinnlosigkeit ihres Lebens in die Gewalt. Andere werden resignieren, werden vielleicht sogar so mutlos, die bis zur Depression führen kann.

Was ist ihr Fundament des Lebens? Ist es auf Stein, Holz, Beton, auf Sand oder anderem Grund gebaut?- Auf welche Werte und Ansichten steht Ihr Leben? Reicht bereits ein kleiner Wind aus, um alles ins Wanken zu bringen?

Die nachfolgenden Zitate und Fotos mögen zum Nachdenken anregen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Gerd Taron

Wurzeln,

die tief in der Erde den Baum aufrecht halten und nähren, sieht man nicht. Menschen, die an den Fundamenten arbeiten, damit das Haus erhalten bleibt, sieht man auch nicht, aber sie sind wichtiger als Menschen, die ständig mit der Fassade beschäftigt sind, damit sie vom großen Publikum ja nicht übersehen werden.

Phil Bosmans(1922 – 2012), belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller, ›der moderne Franziskus‹
Quelle: »Ich hab‘ dich gern«, Herder Verlag, 1986

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Gerd Taron

Mein neues Leben –

Mein neues Leben
bau ich mir
auf harten Stein.

Felsenfest…
unverrückbar…
unzerstörbar…
so soll das Fundament
meines Seins sein.

Nichts wird mich zum Wanken bringen,
kein Sturm mich erschüttern,
keine Fluten mich hinweg spülen.

Beständig und kraftvoll
werde ich
in mir ruhen.

Anne M. Pützer

11866316_869342209808215_733431024456752906_n

Foto: Marina Rupprecht

In diesen anstrengenden, herausfordernden
Zeiten, Liebes, brauchen wir Schutz und Trost.
Auf diesem wunderschönen Planeten ist es
manchmal bitterkalt.
Ich schreibe für die, die etwas Mut und
Kraft brauchen. Für die, die mein aufgerissenes,
weites, warmes Herz spüren….
ich schreibe für die, die rastlos und ratlos sind und
sich manchmal ohnmächtig im Sturm des Lebens wiegen….
ich schreibe für die Verletzlichen, die Zarten, die weich
unter ihrem harten Kern leben …
ich schreibe für die Angstvollen, die nicht mehr
an Liebe und Zärtlichkeit glauben ….
für euch, die standhaft bleiben wollen und
doch immer wieder schwanken und zu Boden fallen ….
lasst uns zusammen weinen, salzige Tränen der
Mutlosigkeit, die sich in warme Ströme des Lebens
ergießen und alles auflösen, was uns nicht mehr dient …
lasst uns Eingang finden in unsere Herzen und den
Tanz wieder spüren, den Tanz des Universums, in dem
jedes Wesen willkommen ist mit seinen eigenen Schritten,
Tönen und Takten …
Text: Milena Flow

1112_Dez(4) 028_1-02

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Wir haben die Wahl

Du und ich, wir haben die Wahl:
uns für die Liebe zu entscheiden,
für die sanfte Hand,
die beim Aufbau des Lebens zupackt,
für den mitmachenden Blick,
für die Zuwendung, die angstfreie Räume schafft,
für dein und mein Wachstum,
wenn auch durch Schmerzen.
Es ist unsere Wahl.

Wir müssen sie treffen gegen die Gefühle der Schwäche,
gegen die Trägheit des Herzens,
gegen unsere Vordergründigkeit,
gegen alle gutklingenden Ausflüchte und Erklärungen,
die uns doch nur in die Einsamkeit führen.

Dazu brauchen wir den Mut zur Standhaftigkeit
gegen jede Zerstörung,
den Mut zur Festigkeit
gegen die Ordnung, die den Tod verbreitet,
und den Mut zur Entschiedenheit
gegen die Hoffnungslosigkeit,

den Mut, dein Leben so zu lieben wie mein eigenes
und mich in dein Herz aufnehmen zu lassen.

Ulrich Schaffer

Ich wünsche Ihnen, dass sie ein Fundament gefunden haben, das ihr Leben trägt.

Ein erholsames und entspanntes Wochenende wünscht Ihnen/Euch

Gerd Taron