Alles perfekt – Literarischer Wochenendgruß vom 01.05.15

Liebe Leserinnen und Leser,

viele Menschen streben in ihrem Leben nach Vollkommenheit. Sie wollen das, was sie tun, perfekt tun. Es muss alles genau passen. Das gilt für die kleinen Dinge im Alltag, aber auch für die großen.

Ich muss gestehen, dass ich bisher noch keinem perfekten Menschen begegnet bin. Manchmal geben sie den Anschein, als ob dies so wäre. Die sogenannten „Schwächen“ oder besser Unvollkommenheit genannt, lässt meinem Gegenüber als Mensch wie du und ich erscheinen. Das macht ihn/sie sympathisch für mich und für andere.

Zu diesem Thema habe ich wieder einige Zitate zum Nachdenken nachstehend aufgeführt.

1304_April(20) 055_1-03

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

..Gezeiten…
Die Sonne,
das Lächeln der Welt.
***
Der Wind,
der Geschichten erzählt.
***
Der Regen,
der alles zum Wachsen bringt.
***
Das Gewitter,
dass sie in Bewegung hält.
***
Der Regenbogen,
der sie sanft umarmt.
***
Der Schnee,
der Gedanken wärmt.
***
Das Eis,
was alles umschliesst.
***
Die Nacht,
die sie zum Ruhen bringt.
***
Die Sterne,
die ihnen Glanz und Zauber verleihen.
***
Der Mond,
der sich im Schatten der Sonne ausruht.
***
All das macht die Welt so unbeschreiblich
interessant und wunderschön.
***
Die Welt ist perfekt, so wie sie lebt. Sie findet immer zu ihrem Ursprung zurück.“
Text: © Monika Heckh

1304_April(14) 056-03

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben
– aber es hat nur genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind.
Weil der Einzelne das nur unvollkommen vermag,
hat man in den Religionen und Philosophien versucht,
die Frage tröstend zu beantworten.
Diese Antworten laufen alle auf das Gleiche hinaus:
Den Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe.
Das heißt:
Je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind,
desto sinnvoller wird unser Leben.

Hermann Hesse, Ausgewählte Briefe, Frankfurt 1974,

1304_April(11) 034_1-03

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Die glücklichsten Menschen der Welt sind nicht die,
die keine Sorgen haben.
Sondern die, die gelernt haben, mit Dingen
positiv zu leben, die alles andere als perfekt sind.
Das sind die Menschen, die sich an den kleinen Dingen
des Alltags erfreuen.
Und die täglich an sich und ihrer Situation arbeiten,
damit es besser werden kann.
Die in allem Negativen das Positive erkennen.
Die nicht verlernt haben, zu lachen, zu lieben, zu leben,
zu träumen, zu glauben, zu hoffen und zu kämpfen.
– unbekannt –

1304_April(14) 131-03

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Wenn wir uns ständig unter Druck setzen,
weil wir perfekt sein wollen,
zieht das Leben an uns vorbei,
ohne dass wir seine Schönheiten wahrgenommen haben.

Marliese Zeidler

1304_April(15) 039_1g-03

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Ein 85-jähriger Mann, der auf dem Sterbebett lag und der wusste, dass er bald sterben würde, sagte:

Wenn ich noch einmal zu leben hätte,

dann würde ich mehr Fehler machen; ich würde versuchen, nicht so schrecklich perfekt sein zu wollen,

dann würde ich mich mehr entspannen und vieles nicht mehr so ernst nehmen,

dann wäre ich ausgelassener und verrückter; ich würde mir nicht mehr so viele Sorgen machen um mein Ansehen,

dann würde ich mehr reisen, mehr Berge besteigen, mehr Flüsse durchschwimmen und mehr Sonnenuntergänge beobachten,

dann würde ich mehr Eiscreme essen,

dann hätte ich mehr wirkliche Schwierigkeiten als nur eingebildete,

dann würde ich früher im Frühjahr und später im Herbst barfuß gehen,

dann würde ich mehr Blumen riechen, mehr Kinder umarmen und mehr Menschen sagen, dass ich sie liebe.

Wenn ich noch einmal zu leben hätte, aber ich habe es nicht …

von unbekannt

Ich wünsche Ihnen ein Wochenende an dem Sie sein dürfen so wie Sie sind – als ein unvollkommener Mensch mit seinen liebenswürdigen Seiten.
Ihr/Euer
Gerd Taron

Kontakt:

Gerd Taron
Langstraße 30
65779 Kelkheim-Fischbach
Tel. 06195-676695
E-Mail: verkauf@taron-antiquariat.de
oder taron-antiquariat@gmx.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s