Farbiges Leben – Literarischer Wochenendgruß vom 06.02.15

Liebe Kunst- und Literaturfreunde,

in dieser Woche hatte ich Gelegenheit bei einer Vernissage einer lieben Freundin, Connie Albers, dabei zu sein. Ihre Ausstellung „Farbwelten“ hat mich zum heutigen Thema inspiriert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Universe – – „Cosmics Acryl-Mischtechnik – von Connie Albers – Foto: Gerd Taron

Wie bunt ist doch unser Leben. Nicht nur die schönen Bilder in der Ausstellung zeigen es, sondern bei genauerer Betrachtung ist auch unser eigenes Leben eine Farbenpracht. Unsere Persönlichkeit ist eine Palette voller bunter Farben.

Bedauerlicherweise nehmen wir es oft in unserem Alltagsgrau nicht wahr. Doch ein Blick oder mehrere lohnen sich.

Die Texte sollen dies mit den Fotos und zwei Bildern aus der Ausstellung verdeutlichen.

0801_Jan1 242_1

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

FARBENPRACHT.

Mit dem Pinsel
tauche ich ein
in die Farbenpracht
meiner Palette.
Ich wiege mich
mit frühlings- frisch grünen Grashalmen
im Wind,
geschmückt von den ersten Blumen,
die mich wie bunte Knöpfe umgeben.
Sie recken sich hinauf,
wo die korngelbe Sonne
wie eine wärmende Scheibe
am tiefblauen Himmel steht.
Pferde galoppieren den Hügel herab,
ausgelassen ihre Bewegungsfreiheit genießend.
Glänzendes Schwarz und Schokoladenbraun
nehmen ein Bad im Grün der Natur.
Farbenprächtig!

©Anne M. Pützer

1403_März(6) 037_1

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Gemeinsam neue Farben schreiben,
Tränen süßen,
Himmel röten,
Blumen grüßen,
Traurige in Liebe kleiden,
Lachen lenken,
Regen schenken,
Briefpapier verteilen,
Im Lebensfluss verweilen,
Buchstaben erfinden,
Mimosen rinden,
Sturheit brechen,
Mit Stummen sprechen,
Küssen erlauben,
Umarmungen rauben…
HERZEN, bis es schmerzt !
by Elfi Egger

1403_März(5) 066

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Sieh dir die Farben an

Die Sonne versinkt im Ozean
sieh dir die Farben an
sie zeigen dir
wie dein Leben sein kann
sieh dir die Farben an

Denn niemand weiß wie lange hier
die Sonne uns morgen noch scheint.
Und weiß schon heute die Welt
die nur Märchen erzählt
sieh dir die Farben an

Jeder zieht nur
seine ganz eig’ne Spur
sieh dir die Farben an

Viel zu kurz ist die Zeit
die Welt ist so weit
lebe den Tag jetzt und heut‘ und sieh doch

Jeder zieht nur
seine ganz eig’ne Spur
sieh dir die Farben an.

Dort singt ein Mann uns sein kleines Lied
hör dir die Stimme an.
Was er dir heut‘ nur erzählen kann
hör dir die Stimme an.

Denn niemand weiß wie lange hier
die Sonne uns morgen noch scheint.
Und weiß schon heute die Welt
die nur Märchen erzählt
hör dir die Stimme an.

Jeder zieht nur
seine ganz eig’ne Spur
hör dir die Stimme an.

Viel zu kurz ist die Zeit
die Welt ist so weit
lebe den Tag jetzt und heut‘
Godewind – Sieh dir die Farben an 1993

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Himmelrot – Connie Albers – Foto: Gerd Taron

Ich wünsche Ihnen ein farbenfrohes Wochenende. Entdecken Sie wo und wie auch immer ihre persönliche Farben-Vielfalt.

Ihr/Euer

Gerd Taron

Hinweis:

Die Ausstellung von Connie Albers „Farbwelten“ ist noch bis einschließlich 31.03.15 im Herrenhaus in Sulzbach im Taunus, Cretzschmarstr. 6, zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s