Einfach mal danke sagen … – Literarischer Wochenendgruß vom 09.01.15

Liebe Leserinnen und Leser des literarischen Wochenendgrußes!

„….und überhaupt…….Danke für alles…..“

Dieser „kleine“ Dankesgruß von einer lieben Freundin zu Beginn des neuen Jahres hat mich zum Nachdenken über ein manchmal vergessenes Wort gebracht: Danke.

Es war kein Dankeschön für irgendeine große Tat, die ich da vollbracht habe. Es war ein „danke“ für ein paar liebe Worte, die aber offenbar sehr wohltuend für sie gewesen sind.

Ich habe selbst allen Grund danke zu sagen oder zu schreiben für die vielen lieben Wünsche nicht nur zum neuen Jahr, zum Beispiel für meine liebevollen Gastgeber zu Silvester, für kleine Ermunterungen, kleine sinnreiche Gaben.

Wie oft versäumen wir es, in der Hektik unseres Alltags, wieder aufmerksamer zu werden, für das Gute, was Menschen an uns tun.

Dietrich Bonhoeffer, Iwan Turgenjew und Paulo Coelho haben mit ihren Worten und Geschichten „DANKE“ sehr schön beschrieben. Die Fotos von Hans Joerg Kampfenkel und mir möchten dies auf bildhafte Weise ebenfalls ausdrücken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Gerd Taron

Im normalen Leben wird oft einem gar nicht bewusst,
dass der Mensch überhaupt unendlich viel mehr empfängt,
als er gibt, und dass Dankbarkeit das Leben erst reich macht.
(Dietrich Bonhoeffer 1906-1945, deutscher Theologe)

0912_Dez1 186_1

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Ich ging die Straße hinunter …
Ein bedürftiger, gebrechlicher Greis
hielt mich an.
Entzündete, tränende Augen, fahlblaue Lippen,
zerfetzte Lumpen, unsaubere Schwären …
Oh, wie schrecklich hatte die Not
dieses unglückliche Geschöpf verunstaltet!
Er streckte mir seine gerötete,
verschwollene, schmutzige Hand hin …
Er stöhnte, er ächzte um Hilfe.
Ich begann, all meine Taschen zu durchsuchen …
Aber weder Geldbeutel, noch Uhr,
nicht einmal das Taschentuch war da …
Ich hatte nichts mitgenommen.

Der Bettler aber wartete noch immer ….
und seine ausgestreckte Hand
bebte und zitterte vor Schwäche.

Verwirrt und verlegen ergriff ich
mit kräftigem Druck diese schmutzige,
zitternde Hand …
„Zürn mir nicht, Bruder;
ich habe gar nichts bei mir, mein Bruder.“

Der Bettler
richtete seine entzündeten Augen auf mich;
ein Lächeln kam auf seine fahlen Lippen –
und dann drückte auch er
meine erkalteten Finger.

„Laß es gut sein, Bruder“, sagte er leise;
„auch dafür bin ich dir dankbar.
Auch das ist eine Gabe, mein Bruder.“

Da fühlte ich,
daß auch ich von meinem Bruder
eine Gabe empfangen hatte.

Iwan Turgenjew

Aus dem Buch „Ein gutes Wort gibt Wärme“, herausgegeben von Beate Both, erschienen 1988 im Kiefel-Verlag Wuppertal

0912_Dez3 160_1

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Ich danke allen,
die meine Träume belächelt haben.
Sie haben meine Fantasie beflügelt.

Ich danke allen,
die mich in ihr Schema pressen wollten.
Sie haben mich den Wert der Freiheit gelehrt.

Ich danke allen,
die mich belogen haben.
Sie haben mir die Kraft der Wahrheit gezeigt.

Ich danke allen,
die nicht an mich geglaubt haben.
Sie haben mir zugemutet, Berge zu versetzen.

Ich danke allen,
die mich abgeschrieben haben.
Sie haben meinen Trotz geschürt.

Ich danke allen,
die mich verlassen haben.
Sie haben mir Raum gegeben für Neues.

Ich danke allen,
die mich verraten und missbraucht haben.
Sie haben mich erwachsen werden lassen.

Ich danke allen,
die mich verletzt haben.
Sie haben mich gelehrt, im Schmerz zu wachsen.

Ich danke allen, die meinen Frieden gestört haben.
Sie haben mich stark gemacht, dafür einzutreten.

Ich danke allen, die mich verwirrt haben.
Sie haben mir meinen Standpunkt klar gemacht.

Vor allem aber danke ich all denen,
die mich lieben,
so wie ich bin.
Sie geben mir die Kraft zum Leben!
Danke.

Paulo Coelho

0901_Jan2 224_4A

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Zum Schluss dieses ersten literarischen Wochenendgrußes im neuen Jahr möchte ich allen Lesern danken für ihre immer wieder lieben Rückmeldungen im vergangenen Jahr.

Und danken möchte ich allen Menschen, die mein Leben bisher so bereichert und wertvoll gemacht haben.

Ich wünsche Ihnen ein Wochenende voller Dankbarkeit.

Ihr/Euer

Gerd Taron

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.