Spannende Zeiten – Krimi-Spaziergang mit der Autorin Sylvia Schopf – Teil 2

Spannende Zeiten – Krimi-Spaziergang mit der Autorin Sylvia Schopf „Zeit für Rache“ – Es geht weiter – 2. Teil

sylvia-schopf-foto
Copyright: Sylvia Schopf

Frankfurt, 03.09.2014

Erinnern Sie sich noch?

Am Freitag, 19.09. findet um 17:00 Uhr der Krimi-Spaziergang mit Sylvia Schopf. statt. Der Treffpunkt ist die Krimi-Buchhandlung „Die Wendeltreppe“ in Frankfurt-Sachsenhausen, Brückenstraße 34.

Dort und rund um das Museumsufer wird Sylvia Schopf ihr neues Buch „Zeit für Rache“ vorstellen.

Digital StillCamera

Foto: Sylvia Schopf

In der Ausgabe vom 13.08.2014 gab es die 1. Leseprobe. Heute folgt

Teil 2
Nachforschungen im Fall der vermissten Ausstellungsleiterin führen die beiden Kripobeamten Christian Voss und Marina Ewers ins Weltkulturen Museum. Dort treffen sie auf den stellvertretenden Museumsdirektor.

„Und wofür benutzt man einen Nagelfetisch?“, erkundigte sich Voss.
Marina Ewers schaute ihren Kollegen verwundert an. Der hörte interessiert den Ausführungen des stellvertretenden Museumsdirektors zu. Nur hin und wieder verriet seine Mimik eine gewisse Skepsis.
„Also kurz gesagt“, fuhr Ebsdorf in seinem Vortrag fort, „Nagelfetische sind die berühmten, mit Eisennägeln gespickten Holzfiguren aus dem Kongo, die man zur Krankenheilung benutzt, aber vor allem um Rache zu üben und Diebe und Verbrecher zu verfolgen. Und sie werden auch in der so genannten schwarzen Magie verwendet. Das heißt, man betreibt mit ihnen Schadenszauber, um jemanden eine Krankheit, irgendein Unglück oder gar den Tod – tja, wie soll ich sagen? – nennen wir es mal ‚anzuhexen‘.“ Ebsdorf lächelte seine Besucher zuvorkommend an. „Wie Sie sehen, stecken in diesen Fetischen komplexe Lebens- und Glaubenswelten. Und wenn Sie sich dafür interessieren, dann kann ich Sie herzlich einladen, sich unsere Ausstellung anzuschauen, die wir Ende Oktober eröffnen.“ Ebsdorf hielt inne. „Hoffentlich“, fuhr er mit veränderter Stimme fort. „Also, ich hoffe doch sehr, dass sich die Situation mit Frau Willecke-Berghaus bald klärt. Und natürlich positiv.“
„Viele der Vermisstenfälle gehen gut aus“, beruhigte ihn Marina Ewers.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Gerd Taron (Metzler-Park Frankfurt-Sachsenhausen)

Wer Teil 1 der Leseprobe versäumt hat, kann hier noch einmal nachlesen:

https://gerdtaronantiquariat.wordpress.com/2014/08/14/spannende-zeiten-krimi-spaziergang-mit-der-autorin-sylvia-schopf-zeit-fur-rache/

Am Samstag, 06.09. folgt dann Teil 3 der Leseprobe.

Wer sich für den Krimi-Spaziergang anmelden möchte, kann dies gerne tun. Noch sind einige Plätze frei.

Anmeldung bei Gerd Taron, Tel. 06195-676695 oder per E-Mail: verkauf@taron-antiquariat.de – Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Mit spannenden Grüßen

Gerd Taron

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

3 Kommentare zu “Spannende Zeiten – Krimi-Spaziergang mit der Autorin Sylvia Schopf – Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s