Sich treu bleiben – Literarischer Wochenendgruß vom 29.08.14

Liebe Lesende und Schauende des literarischen Wochenendgrußes
,
in den Begegnungen der letzten Tage, sei es virtuell aber auch besonders im realen Leben, wurde mir ein Thema für diese neue Ausgabe des Wochenendgrußes nahegebracht.

Für manche klingt es altmodisch, für anderen ist es für ihr Leben wieder wichtig geworden: Treue.

Das meint zum einen die Treue in meinen Beziehungen zu meinen Mitmenschen, aber auch die Treue zu mir selbst. Sich nicht verbiegen, von anderen seine Meinung aufzwingen oder sich gar von seinem eingeschlagenen Weg abbringen zu lassen – das sind bedeutsame Aussagen für mein eigenes Leben.

Die literarischen Inspirationen und die Fotos von Hans Joerg Kampfenkel und mir mögen dieses Thema etwas vertiefen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Gerd Taron (in Kelkheim-Ruppertshain – „Zauberberg“)

Es gibt zwei verschiedene Haltungen
gegenüber dem Leben.
Die eine: Streben nach Sicherheit.
Die andre: Sich über Schicksal und Zeit
und alles das erheben.
Das Risiko muß man bejahn:
Man arbeitet ohne Seil.
Es macht nichts, wenn man sich außen verletzt:
Innen bleibt man heil.
Das ist die Haltung der Sucher und Finder:
Nicht auf Sicherheit, auf Sinn eingestellt,
können sie auf fast alles verzichten,
nur nicht auf ihren Entwurf von der Welt.

Eva Strittmatter

0909_Sep4 454-02

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Mit der Zeit lernst du,
dass eine Hand halten nicht dasselbe
ist wie eine Seele fesseln, und dass
Liebe nicht anlehnen bedeutet und Begleitung nicht Sicherheit.

Du lernst allmählich, dass Küsse
keine Verträge sind und Geschenke
keine Versprechen.

Und du beginnst,
deine Niederlagen erhobenen Hauptes
und offenen Auges hinzunehmen mit
der Würde des Erwachsenen, nicht
maulend wie ein Kind.

Und du lernst, all deine Straßen
auf dem Heute zu bauen, weil das
Morgen ein zu unsicherer Boden ist.

Mit der Zeit erkennst du, dass sogar Sonnenschein die Haut verbrennt, wenn man zuviel davon abbekommt.

Also bestell deinen Garten und
schmücke selbst dir deine Seele
mit Blumen, statt darauf zu warten,
dass andere dir Kränze flechten.

Und bedenke, dass du wirklich standhalten kannst … und wirklich stark bist.
Und dass du einen eigenen Wert hast.

(Kelly Priest)

0908_Aug04 172_1-02

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Sei dem treu,
was in dir entsteht,
und lebe nicht
nach den Werten anderer.

Was du bist,
hast du zu geben.
deine Echtheit ist dein Beitrag,
nicht deine Fähigkeit,
die anderen nachzuahmen
und so zu leben wie sie.

Wenn du echt sein willst,
musst du lernen,
nein zu sagen zu dem,
was dich erstickt.

Dann wirst du zu dem finden,
was dir entspricht,
und darin aufblühen.

Ulrich Schaffer

0909_Sep5 159_2AS-02

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Du hast im Leben zwei Möglichkeiten.
Du kannst dir treu sein oder du kannst dich verraten.
Und niemand außer dir ist für deine Entscheidung verantwortlich.

Paul Ferrini

0701_Jan1 335-02

Foto: Hans Joerg Kampfenkel

Erst, wenn man sich selbst treu ist,
kann man jemand anderem treu sein.

Erst, wenn man an sich selbst glaubt,
kann man an andere glauben.

Erst, wenn man sich selbst hilft,
kann man anderen helfen.

Erst, wenn man sich selbst verzeihen kann,
kann man jemand anderem verzeihen.

Erst, wenn man sich selbst liebt,
kann man jemand anderen lieben.

Autor unbekannt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto: Gerd Taron (in der Nähe des Rettershofs in Kelkheim-Fischbach – einer meiner Lieblingsruheplätze dort)

Ich wünsche Ihnen ein Wochenende mit fürsorgenden Gedanken der Treue für sich selbst und für Ihre Mitmenschen.

Ihr/Euer

Gerd Taron

Veranstaltungshinweis in eigener Sache:

Sonntag, 31.08.14 ab 15:30 Uhr

Literarischer Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit Gerd Taron und Viktoria Vonseelen

Im Café Lounge Jasmin in Frankfurt-Fechenheim
Geschichten und Gedichte zum Thema Aufbruch

Dazu gibt es einen kleinen Büchertisch

Um einen Kulturbeitrag wird gebeten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s