Ohne Verluste – Erlebnis-Lesung mit Karin Schmitt in der Stadtteilbibliothek Frankfurt-Schwanheim

Schwanheim, 21.01.14

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Annika Sommerfeld, Leiterin der Stadtteilbibliothek Schwanheim, rechts im Bild begrüßt Karin Schmitt und die Gäste

In der gemütlichen Atmosphäre der Frankfurter Stadtteilbibliothek präsentierte die (Erlebnis-)Autorin Karin Schmitt ihr Buch „Die unverstandenen Geschenke des Lebens“.

Auf Einladung von Kerstin Ott vom Förderverein „Schwalb e. V.“ (von Kerstin Ott) und Annika Sommerfeld, Leiterin der Stadtteilbibliothek Schwanheim, erlebten die Zuhörerinnen und Zuhörer einen sehr unterhaltsamen und nachdenklichen Abend.

Karin Schmitt verstand es, ihr Publikum auf ihre unnachahmliche Art in die Lesung und ihr Buch einzubeziehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Prolog „Emilys Traum“ wurde von einer weiblichen Zuhörerin und einem männlichen Zuhörer gemeinsam mit Karin Schmitt im Wechsel gelesen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In diesem Prolog wird der beschwerliche Weg zur Pforte der Glückseligkeit beschrieben. Dabei spielt auch eine „Lichtkugel“ am Ende des Prologs eine nicht unbedeutende Rolle.

Danach las Karin Schmitt gemeinsam mit einem Lesungsbesucher  aus dem 1. Kapital die tragische Geschichte von Joshua, der seine Frau und das noch nicht geborene Baby verlor. Joshua kam auf verschlungenen Wegen zu einem besonderen Haus in dessen Nähe sich ein besonderer Baum befand: Ein Baum mit besonderen Geschenken, die da heißen: Verletzung, Angst, Wut, Zweifel, Leere, Angst. Einsamkeit, Trauer, Hässlichkeit, Krankheit.

Das Publikum durfte per Stimmzettel auswählen, welches der zehn Päckchen geöffnet werden sollte. Dazu bediente sich Karin Schmitt eines professionellen Wahlhelfers, Gerd Taron, der Autor und Fotograf dieses Berichts und ehrenamtlicher Wahlhelfer.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Zuhörer entschieden sich für den„Verlust“.. Hier schildert Karin Schmitt sehr einfühlsam, was Verlust auch im positiven Sinne für den Menschen bedeuten kann.

Der Abend wurde mit dem Lied „Love“ von John Lennon beschlossen. Philipp, ein Musikstudent, begleitete das Lied mit seiner Gitarre.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein stimmungsvoller Abend ging viel zu schnell zu Ende.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gerd Taron

Alle Fotos:  Gerd Taron – Wiedergabe nur mit Genehmigung gestattet.

Informationen über den Förderverein „Schwalb e. V.“ finden Sie im Internet hier:

http://www.schwalbev.de/

Alles Weitere über das Buch und über Karin Schmitt auf ihrer Internet-Seite unter:

http://www.karin-schmitt.eu/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s