Oskar in der Eiche – Anne M. Pützer

OSKAR IN DER EICHE.

 

Da oben sitzt er wieder.

Oskar, die große, schwarze Rabenkrähe.

Sitzt auf seinem Lieblingsast

in der mächtigen alten Eiche.

Von hier kann er alles aus dunklen Augen gut überblicken.

Ihm entgeht keine Bewegung,

weder hinter den Fensterscheiben des Hauses,

noch am Futterhäuschen

oder SEINEM Komposter.

Dies ist sein Winter- Schlaraffenland,

denn hier gibt es täglich frische Rohkost.

Mit lautem Gekrächz und Flügelschlag

vertreibt er immer wieder die kleinen, hungrigen Konkurrenten.

 

„Futterteilung???

Nöö!!!

Meine Religion ist: Erst fresse ich mich satt

und dann die anderen.

Wenn noch was übrig ist!

ICH bin hier im Garten der Stärkste!!!

Zur Unterstreichung seiner Meinung breitet er die Flügel aus,

die eine beeindruckende Spannbreite haben.

 

Da klopfe ich leise an die Scheibe.

Oskar krächzt erschreckt und schwingt sich in die Luft,

sich einen andern Garten suchend,

wo er kurzfristig den König spielen kann.

 

(C) Anne M. Pützer

Kraehe

Foto: Anne M. Pützer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s