Hilfeschrei der Jugend – Lesung mit Mohamed El Mouaddab im Café Lounge Jasmin

Schicksalswege zwischen Nordafrika und Mitteleuropa

Premieren-Lesung mit Mohamed El Mouaddab im Café Lounge Jasmin in Frankfurt-Fechenheim

Fechenheim, 12.01.14

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein klein wenig Lampenfieber war schon dabei, als Mohamed El Mouaddab zum ersten Mal sein Buch „Hilfeschrei der Jugend“ vorstellte. Aber in der gemütlichen Atmosphäre des Café Lounge Jasmin war die Aufregung schnell verflogen.

Mohamed El Mouaddab kam vor 43 Jahren nach Deutschland und lebt seit nunmehr 28 Jahren in Fechenheim. Er floh vor der Armut in Tunesien nach Deutschland und hoffte auf ein besseres Leben.

Er ist Familienvater von 6 Kindern. In seiner Einführung betonte er, dass er

  1. ein Fechenheimer
  2. ein Frankfurter
  3. ein Deutscher
  4. ein Tunesier

ist.

Diese Einstellung spiegelt sich auch in seinen beiden Büchern „Hilfeschrei der Jugend“ und „Nur der Himmel verewigt unsere Liebe“ wider.

Liebevolle Unterstützung bekam er durch seine Tochter Sarah, die aus dem ersten von ihm erschienen Buch „Hilfeschrei der Jugend“ las.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In diesem Buch beschreibt Mohamed El Mouaddab sehr eindrücklich seine Jugend. Er schildert seine Zeit als Schüler, wo er besondere Probleme mit den Fächern Physik, Chemie und Algebra hatte. Die Sprachen waren ihm dagegen immer sehr wichtig. Heimlich verließ er öfters die Schulbank, um an geheimen Orten zu lesen. Zu Hause, in seinen ärmlichen Verhältnissen, hatte er nicht die Möglichkeit dazu.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In seiner blumigen Sprache schildert er seine Jugend in Tunesien und betont, dass er trotz aller Schwierigkeiten eine schöne Kindheit und Jugend hatte.

Für Mohamed El Mouaddab ist das Streben nach Reichtum, Macht und Geld eine Sucht, die zu einer tödlichen Krankheit führen kann. Auch in schweren und schlimmen Lebenssituationen gibt es Hoffnung, wie er sehr eindrücklich schildert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aus dem zweiten Buch „Nur der Himmel verewigt unsere Liebe“ eine herzzereißende Liebesgeschichte, schildert Mohamed El Mouaddab die Liebesgeschichte zweier junger Menschen, einem Tunesier und einer deutschen Touristin. Sonja wird beim Surfen von Zanir unter dramatischen Umständen gerettet. Später heiraten und es kommt zu weiteren schicksalshaften Ereignissen.

Es war für alle Zuhörerinnen und Zuhörer ein sehr bewegender Literatur-Nachmittag

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die beiden Bücher sind im Buchhandel oder direkt beim Verlag erhältlich:

Hilfeschrei der Jugend:

1. Aus­ga­be 2012. 138 Sei­ten, Pa­per­back
ISBN: 978-3-89846-675-2

14,00 EUR

Nur der Himmel verewigt unsere Liebe

1. Aus­ga­be 2013. 284 Sei­ten, Pa­per­back
ISBN: 978-3-89846-695-0

19,80 EUR

Gerd Taron

Alle Fotos: Gerd Taron – Wiedergabe und Weiterverwendung nur mit Genehmigung gestattet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.