Oktober-Impressionen – Literarischer Wochenendgruß vom 18.10.13

Liebe Literatur- und Fotofreunde,

 die Jahreszeit schreitet weiter fort – es ist Mitte Oktober. Die Natur zeigt sich von ihrer farbenprächtigen Seite. Zeit inne zu halten, um die Schönheit der Natur zu genießen

Mit den Fotos von Marina Rupprecht und Gedichten von bekannten und weniger bekannten Autorinnen und Autoren, möchte dieser Wochenendgruß in diesen Oktobertagen begleiten.

1383410_536311389777967_1830436276_n

Am fernen Horizont,
da ist ein Licht,
Das hat mir über Tag
den Weg gezeigt.
Es ließ mich schönes und hässliches
sehen und erleben.
Ich tat meine Pflichten,
war hilfreich und loyal.
Erkannte, wie täglich,
die Abbiegespur…
und ging doch dran vorbei.
Einen Tag noch, nur noch einen weiteren,
will ich´s versuchen,
allem Unbill zum Trotz.
Meine Sturheit,
Segen und Fluch.
Will ein Glück erzwingen,
wo es vielleicht nur Tränen gibt.
Find immer noch einen Grund,
den Weg weiter zu gehen.
Tu ich´s für mich,
tu ich´s für die anderen?
Ausreden suchen,
um mich zu bestrafen.
In der Ferne,
da geht wie jeden Abend die Sonne unter
und ich schwöre mir,
morgen…ja morgen,
da fängt alles neu und besser an.
Da will ich mal an mich,
an mein Glück
denken.

A.M.Pützer

  1378332_536813599727746_264875119_n

 

Herbst…

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.
Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.
Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

Rainer Maria Rilke

1395904_536313309777775_346805704_n

Oktoberlied

Der Nebel steigt, es fällt das Laub,

Schenk’ ein den Wein, den holden!

Wir wollen uns den grauen Tag

Vergolden, ja vergolden!

Und geht es draußen noch so toll,

Unchristlich oder christlich,

Ist doch die Welt, die schöne Welt,

So gänzlich unverwüstlich!

Und wimmert auch einmal das Herz, –

Stoß an und lass es klingen!

Wir wissen’s doch ein rechtes Herz

Ist gar nicht umzubringen.

Der Nebel steigt, es fällt das Laub,

Schenk’ ein den Wein, den holden!

Wir wollen uns den grauen Tag

Vergolden, ja vergolden!

Theodor Storm

1382162_536817393060700_1888152938_n

Herbstliche Schleier

wehen übers Land

Herbstliche Blätter

Fallen in den Sand

Wundersame Farben

leuchten gelb und rot

Du bist weggegangen

doch Liebe ist nicht tot

Buntgefärbte Blätter

Tragen sie nur fort.

Martha Keiser

1376499_536313456444427_877396479_n

Wenn du dich nicht fallen lässt,

kannst du nicht erfahren, dass du getragen wirst.

 

Autor unbekannt

579102_388970801178694_311344074_n

 

Blätterfall

Der Herbstwald raschelt um mich her …

Ein unabsehbar Blättermeer

entperlt dem Netz die Zweige.

Du aber, dessen schweres Herz

mitklagen will den großen Schmerz –

sei stark, sei stark und schweige!

Du lerne lächeln, wenn das Laub,

dem leichteren Wind ein leichtes Raub,

hinabschwankt und verschwindet.

Du weißt, dass just Vergänglichkeit

das Schwert, womit der Geist der Zeit

sich selber überwindet.

Christian Morgenstein

Ich wünsche Ihnen ein „goldenes“ Oktober-Wochenende. Genießen Sie wenn irgendwie möglich die Farben, die uns die Natur in dieser Jahreszeit bietet.

Ihr/Euer

Gerd Taron

Alle Fotos: Marina Rupprecht – Wiedergabe nur mit Genehmigung gestattet

PS: Ich darf Sie herzlich einladen zur ersten Veranstaltung aus der Reihe „Oasen der Stille“

Am Samstag, 19.10.2013 von 15:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

Mit (fast) allen Sinnen – Orte der Stille rund um den Rettershof – Zur Ruhe kommen

 

Treffpunkt: Parkplatz am Rettershof (Einfahrt von der B 455 zwischen Königstein und Kelkheim-Fischbach)

 

Kostenbeitrag: 5 Euro

 

Rund um den Rettershof werden Oasen der Stille aufgesucht – sei es zum Hören zum Sehen oder nur einfach zum Stille werden.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Oktober-Impressionen – Literarischer Wochenendgruß vom 18.10.13

  1. Schiller's I lust ration sagt:

    Hat dies auf N'achACHTcafé rebloggt und kommentierte:
    Wie immer lieber Gerd – Fantastische Texte 🙂
    Wünsche allseits ein herbstlich-buntes Wochenende

  2. Sehr schöne herbstliche Inspirationen, vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s