Mit Literatur durch den Ort „wandern“ – Höchster Kreisblatt vom 05.09.13

 

382639_m3w600h450q75v35630_hkk_taron_050913

Treffpunkt am Hanseklingerbrunnen: Dort startete Gerd Taron (links) seinen ersten Literaturspaziergang. Foto: Nietner

Mit Literatur durch den Ort „wandern“

Von Melanie Taylor

Der erste Spaziergang von Gerd Taron war zwar nur spärlich besucht – davon lässt sich die Antiquar aber nicht entmutigen.

Fischbach. 

Literatur, Texte und Gedichte schaffen Bilder und Welten mit Sprache. Was passiert aber, wenn Literatur an unterschiedlichen Orten gelesen wird? Welche Auswirkung hat die Stimmung dort auf die Phantasie? All diese Fragen konnten die Teilnehmer des ersten literarischen Spaziergangs für sich beantworten. Unter der Leitung von Gerd Taron ließen sich fünf Bücherwürmer auf ein kleines Abenteuer ein, bei dem sie passend zum Titel der Veranstaltung – „Vom Wasser, vom Herbst und vom Brot“ – an verschiedenen Stationen in Fischbach halt machten.

Was ihn an diesem Abend allerdings erwarten würde, das wusste keiner der Teilnehmer so recht. „Für mich ist das heute ein Experiment“, erklärte ein Fischbacher mit leuchtenden Augen, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Ein spontaner Impuls hatte Astrid Neuber zur Teilnahme verleitet. „Ich habe es zufällig in der Zeitung gelesen“, erklärt sie. Und weil sie heute mal „frei von der Familie habe“, sei sie mitgekommen.

Psalm und Gedicht

Das Besondere war, dass Gerd Taron eine Mischung aus Texten bekannter und eher unbekannten Autoren herausgesucht hatte. Neben einem Psalm aus der Bibel, las er Gedichte von Heinrich Heine aber auch von unbekannten Freizeit-Schriftstellern vor, die ihm Texte zugeschickt hatten. Mit dem kleinen Spaziergang vom Hanseklinger-Brunnen zum Taunus-Brunnen, dem Wegekreuz oberhalb der Behringstraße bis hin zur katholischen Dreifaltigkeitskirche, wollte Taron alle Sinne mit einbinden. „Es ist eine Einstimmung auf das Wochenende mit literarischen Texten“, erklärte Gerd Taron. Der Buchhändler weiß, dass sich viele gerne bewusst von Worten entführen lassen. Die Menschen hätten überdies ein Bedürfnis nach positiven und stärkenden Gedanken, erläuterte er. Deshalb habe er ermutigende Texte ausgesucht, die nahe an der Natur und dem natürlichen Erleben seien. So komme dem Wasser vielfältige Bedeutungen zu. Es stehe etwa für den Quell des Lebens.

Dass Texte – weil sie Gedanken anderer sind, und uns damit mit der Welt verbinden – auch Kraft spenden können, beweist etwa das Gedicht „Desiderata“ von Max Ehrmann. Hierin gibt er dem Leser in Formeln Ratschläge zu einem guten Leben. Er rät etwa dazu, keine Gefühle vorzutäuschen, freundlich zu sich selbst zu sein: „Genau wie die Bäume und Sterne – so bist auch du ein Kind des Universums.“

Literarische Spaziergänge will Taron nun häufiger anbieten. Dass beim ersten Mal nur eine handvoll Teilnehmer mitgelaufen sind, bedauere er nicht. Vielmehr brauche so etwas seine Zeit, bis es bekannter würde, sagte der Fischbacher Antiquar.

Erlebnistag geplant

Der nächste literarische Spaziergang ist für Freitag, 20.  September, angesetzt. Los geht es um 18 Uhr am Rettershof in Fischbach. Überdies kündigte Taron bereits jetzt den Eppenhainer Literatur-Erlebnistag an. Hier will er gemeinsam mit der Autorin Karin Schmitt am Donnerstag, 3.  Oktober, einige Überraschungen für Leseratten vorbereiten. Details wollte er allerdings noch nicht verraten.

Artikel vom 05.09.2013, 03:00 Uhr (letzte Änderung 05.09.2013, 02:47 Uhr)


Advertisements

Ein Kommentar zu “Mit Literatur durch den Ort „wandern“ – Höchster Kreisblatt vom 05.09.13

  1. Schiller's I lust ration sagt:

    Hat dies auf N'achACHTcafé rebloggt und kommentierte:
    Da war doch was…. jemand merkte an….. ich hätte den Heesters Schal um !! Ha ha… ja, es war eine interessante Abendwanderung.

    Die nächste dann am Rettershof – Wird richtig schön werden 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s