Steine – Zeichen der Lebendigkeit – Literarischer Wochenendgruß vom 16.08.13

Liebe Freunde der Sprache und des Sehens,

 

wenn wir Steine betrachten, kommen sie uns oft als „totes Material“ vor. Dabei übersehen wir oft, dass der Stein, den wir sehen, über viele tausende, ja sogar Millionen von Jahren einen besonderen Lebenszyklus hat. Das Wasser, die Sonne, das Klima zur jeweiligen Zeit hat den Stein zu dem gemacht hat, was wir jetzt anschauen.

 

Verhält sich das mit unserem Leben nicht ähnlich? Sind wir durch unser Leben, durch unsere Erfahrungen, sei es im positiven oder auch im negativen Sinne, abgeschliffen, gereinigt, manchmal gar verunstaltet worden? Gibt es Ecken und Kanten? Oder gehören sie zu unserem Leben, zu uns?

 

Und wenn wir unser Leben und uns selbst dann genauer betrachten, dürfen wir nicht dann von uns sagen, dass wir ein schöner Stein geworden sind?

 

 

 

12072_501265576615882_481443703_n

 

Foto: Marina Rupprecht – „Hühnergötter

1185089_505996052809501_1038070612_n

 

Foto: Marina Rupprecht

 

 

„nur leben

entwirft

vom leben

lebendige

bilder.

 

was schaben,

was pinseln

die maler

auf kirchengerüsten

an toten gemälden?

 

des lebens

und seines fürsten

lebendiges bild

sind frauen

und männer“

 

Kurt Marti

 

603321_501265843282522_1776324070_n

 

Foto: Marina Rupprecht – „Hühnergötter“

 

„Der Mensch lebt und bestehet

Nur eine kleine Zeit,

und alle Welt vergehet,

mit ihrer Herrlichkeit.

Es ist nur Einer ewig

und an allen Enden

und wir in seinen Händen.“

 

Matthias Claudius

 

1011657_506829609392812_2125781626_n

 

Fotos: Marina Rupprecht

 

1150310_506000216142418_1966457280_n

 

 

Betrachten Sie sich selbst an diesem Wochenende und ihr Leben aus der Sicht eines Steines. Begeben Sie sich auf Ihre persönliche Stein-Zeit-Reise.

 

Ein Wochenende mit vielen schönen Entdeckungen wünscht

 

Ihnen/Ihr

 

Gerd Taron

Gerd Taron 

Taron-Antiquariat
Langstraße 30

65779 Kelkheim-Fischbach
Tel. 49+(0)6195-676695

Internet: www.gerdtaronantiquariat.wordpress.com

und

www.taron-antiquariat.de


E-Mail:
verkauf@taron-antiquariat.de 

Advertisements

2 Kommentare zu “Steine – Zeichen der Lebendigkeit – Literarischer Wochenendgruß vom 16.08.13

  1. Schiller's I lust ration sagt:

    Stein
    auf dem Weg
    ein Hindernis
    ein Stolperstein

    ein Stein
    in der Hand
    ein Wegweiser
    eine Erinnerung

    ein Stein
    von menschlichen
    Kräften gestaltet
    ein Herzstück

    … eigentlich müssten wir doch alle „stein-reich“ sein?!!

    • gejuta sagt:

      Ja, Marina da hast Du recht – nur wenige merken das bedauerlicherweise – schade eigentlich … – Vielleicht geben diese Steine ein Anstoß dafßr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s