Die unverstandenen Geschenke des Lebens – eine Erlebnis-Lesung der besonderen Art mit Karin Schmitt

Ein Erlebnis-Bericht von Gerd Taron

 

Vor einigen Tagen erhielt ich von Karin Schmitt eine Einladung zu ihrer ersten Lesung ihres ersten Buches „Die unverstandenen Geschenke des Lebens“.

Eine ungewöhnliche Einladung zu einer Lesung bei der Mann und/oder Frau Decken, Yogamatten und Kissen mitbringen sollten und – wer ein Instrument spielen kann, auch dieses.

In der Vorankündigung hieß es außerdem:

„Das einzig Unmögliche wird es sein, dass Du eine solche Lesung schon einmal erlebt hast.“ – Karin Schmitt, die Autorin

Hoher Anspruch – und die Wirklichkeit?

Erwartungsvoll und gespannt fuhr ich an einem lauen Sommer-Abend los. Der Veranstaltungsort so ungewöhnlich wie die Einladung selbst:: Eine Tanzetage, die aussah wie eine Turnhalle. Dort sollte also eine Lesung stattfinden. Aha.

Schuhe aus und mit Kissen, Decke und Matte ausgerüstet, suchte ich mir einen Platz. Weitere Besucherinnen und immerhin 5 Männer wollten sich diese Lesung ebenfalls nicht entgehen lassen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Karin Schmitt mit tatkräftiger Unterstützung durch ihren Mann Michael Duris

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blick in den „Lesesaal“ – die Tanzetage

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kleine Päckchen warteten auf die Zuhörer – was ist da wohl drin?

10 Päckchen – Geschenke? Haben wir denn schon Weihnachten? So kam es dem einen oder anderen in den Sinn.

Die Autorin Karin Schmitt erklärte uns dies anschaulich:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann wurde es beweglich, bevor die Lesung eigentlich begann. Alle Zuhörerinnen und Zuhörer wurden gebeten, sich nach draußen unter einem Baum zu versammeln. Zwei Freiwillige übernahmen aus dem Buch jeweils eine weibliche und eine männliche Rolle und Karin Schmitt schlüpfte in die Rolle der Erzählerin.

                                               OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danach begaben sich alle Frauen und Männer wieder zurück in die Tanzetage. Bei entspannter Musik lauschten wir auf unseren Matten und Kissen. Mit sanfter Stimme entführte uns die Autorin in eine Welt voller Fantasie und Träume, über besondere Lebenspäckchen, die oft schmerzen, aber meistens eine heilende Wirkung für uns haben.

Karin Schmitt öffnete dann nach einer offenen Abstimmung unter den Anwesenden für uns das Päckchen „Zweifel“. Für alle war es nach der zunächst geheimnisvollen Öffnung eine große Freude den Zweifel neu für sich zu entdecken und das Zweifel auch sehr viel Positives hat.

Nach einer Verlosung gab es  Als „Schmankerl“ zum Abschluss noch das Lied „Love“ von John Lennon, dass zum Abschluss des Abends gespielt und gemeinsam gesungen wurde – Rücken an Rücken..

http://www.youtube.com/watch?v=umq6qFNVnxs

 Nachstehend der vollständige Text des Liedes:

Love is real

Real is love

Love is feeling

Feeling love

Love is waiting to be loved

 

Love is touch

Touch is love

Love is reaching

Reaching love

Love is asking to be loved

 

Love is you

You and me

We can be

 

Love is free

Free is love

Love is living

Living love

Love is needing to be loved

Es war ein Abend, eine Lesung, die ich so schnell nicht vergessen werde und mir eindrücklich in Erinnerung bleiben wird. Schön wäre es, wenn noch weitere folgen würden.

Mein Fazit dieses einfühlsamen Abends: Die Wirklichkeit wurde dem hohen Anspruch mehr als gerecht.

 

 

 

Über den Inhalt des Buches:

Joshua ist zweiunddreißig Jahre alt, als er unerwartet seine Frau Alissa und sein ungeborenes Baby im Kreißsaal verliert. Er fällt in einen Trancezustand, in dem er eine Reise ins Ungewisse antritt.

Mitten im Nirgendwo kommt er an einen Ort, der ihn auf unerklärliche Weise wie ein Magnetfeld in seinen Bann gezogen hat. An diesem Ort steht ein Baum, an dem bunte Päckchen hängen mit seltsamen Aufschriften wie Einsamkeit und Angst. Außerdem gibt es dort zwei einfache Holzhütten, die „Stube der Freude“ und „Stube des Herzens“ heißen. Das Bemerkenswerteste an diesem eigenartigen Ort ist jedoch seine Bewohnerin Maliko, eine alte Frau, die etwas über Joshua und sein Schicksal zu wissen scheint, was ihm selbst verborgen ist.

image

Taschenbuch:  256 Seiten

Verlag:           Monsenstein und Vannerdat

                       Edition Octopus

ISBN:             978-3-86991-943-0

Preis:              13,50 Euro

Weitere Informationen unter http://www.karin-schmitt.eu/

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.