Wasser – Es fließt – Literarischer Wochenendgruß vom 12.07.12

Liebe Leserinnen und Leser, Betrachterinnen und Betrachter,

 

 

zwei Gedichte von Rainer Maria Rilke und die Fotos von Marina Rupprecht stehen diesmal im Mittelpunkt der neuesten Ausgabe des literarischen Wochenendgrußes.

 

 

 

Vor lauter Lauschen und Staunen sei still,

 

du mein tieftiefes Leben,

 

dass du weißt, was der Wind dir will,

 

eh noch die Birken beben.

 

 

 

Und wenn dir einmal das Schweigen sprach,

 

laß deine Sinne besiegen.

 

Jedem Hauche gieb dich, gieb nach,

 

er wird dich lieben und wiegen.

 

 

 

Und dann meine Seele sei weit, sei weit,

 

dass dir das Leben gelinge,

 

breite dich wie ein Feierkleid

 

über die sinnenden Dinge.

 

 

Rainer Maria Rilke

 

 

 

1063601_488244357918004_838313740_n

 

 

1059559_488244327918007_1335574110_n

 

 

1057125_488244341251339_2144866543_n

 

 

986519_488244347918005_2109130264_n

 

 

1058628_488244334584673_1582461386_n

 

 

  986519_488244347918005_2109130264_n

 

 

 

 

 

lle Fotos: Marina Rupprecht (Wiedergabe nur mit Genehmigung gestattet)

 

 

 

Überfliessende Himmel verschwendeter Sterne

 

prachten über der Kümmernis. Statt in die Kissen,

 

weiter hinauf. Hier, an dem weinenden schon,

 

an dem endenden Antlitz,

 

um sich greifend, beginnt der hinreißende

 

Weltraum. Wer unterbricht,

 

wenn du dort hin drängst,

 

die Strömung? Keiner. Es sei denn,

 

dass du plötzlich ringst mit der gewaltigen Richtung

 

jener Gestirne nach dir. Atme.

 

Atme das Dunkel der Erde und wieder

 

aufschau! Wieder. Leicht und gesichtslos

 

lehnt sich von oben Tiefe dir an. Das gelöste

 

nachtenthaltne Gesicht giebt dem deinigen Raum.

 

 

Rainer Maria Rilke

 

 

 

 

Ich wünsche allen ein erholsames Wochenende. Lassen Sie Ihre Seele baumeln und genießen Sie die Zeit.

 

 

Ihr/Euer

 

 

Gerd Taron

 

 

 

Besonderer Veranstaltungshinweis:

 

 

Am Sonntag, 14.07. findet wieder ab 16:00 Uhr im Hotel Stern Restaurant in Eppstein-Vockenhausen die Reihe „Literatur um 4“ statt. Das Thema lautet diesmal Sommer und Urlaub..

 

 

Nada Nagel und ich freuen uns auf Ihren/Euren Besuch.

Gerd Taron 

Taron-Antiquariat
Langstraße 30

65779 Kelkheim-Fischbach
Tel. 49+(0)6195-676695


Internet: www.gerdtaronantiquariat.wordpress.com

und

www.taron-antiquariat.de


E-Mail:
verkauf@taron-antiquariat.de 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s