Schöne neue Welt – Rundbrief von Pfarrer Schmalz-Hannappel, Kelkheim-Fischbach, 01.11.12

Schöne neue Welt. Wie alle anderen Telefonanbieter speichert auch 02 das Bewegungsprofil seiner Kunden. Diese Daten sollen nun zu Geld gemacht werden. So kann demnächst Werbung der Ladenkette auf meinem Smartphone erscheinen, wenn ich mich grade vor dem betreffenden Schaufenster bewege. Schon jetzt wird vielen Internetnutzern die perfekt auf ihn zugeschnittene Werbung untergeschoben. Wir müssen nur noch unserem freien Willen folgen und das passende Angebot anklicken.
Vor fast 500 Jahren sprengte ein kleines Mönchlein in der sächsischen Provinz die Ketten der damaligen Kirche. Aus der Bibel heraus, nahm sich Martin Luther die geistige Freiheit zu denken und zu handeln. „Ein Christenmensch ist ein freier Herr aller Dinge und niemand untertan�, schrieb er ins einer Schrift �Von der Freiheit eines Christenmenschen�. Damit ist in die Welt auch ein enormer Freiheitsschub gekommen. Traditionen begannen zu bröckeln, bis in unsere Zeit hinein fielen Diktaturen aufgrund dieses Freiheitsgedankens.
Doch wo bleibt die Freiheit, wenn wir uns ganz freiwillig elektronische Fesseln in die Manteltasche stecken?

So wünsche ich Dir anläßlöich des Reformationstages, der gestern gefeiert wurde, ein aus allen Zwängen befreites Leben.

Gottes Segen für Dich!

Andreas Schmalz-Hannappel

Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Kelkheim-Fischbach