Daisy, die Fischbacher Bücherhündin

Als es Taron-Antiquariat noch als Ladengeschäft gab, besuchte mich regelmäßig Daisy. Daisy ist etwas Besonderes: Sie ist ein leidenschaftliche Bücherfreundin. Immer entdeckte sie die neuesten Bücher und inspizierte sie sehr genau. Wer es nicht glauben will, hier sind die Beweise:

Kelkheimer Märchen und Sagen mit Uta Franck am 13.04.2011

Uta Franck erzählte Kelkheimer Märchen und Sagen bei ihrer Lesung am 13.04. Besonders zu erwähnen ist das Märchen vom Bücherprinz, das vor allem bei Gerd Taron großen Anklang gefunden hatte. Wer weiß, ob er eines fernen oder baldigen Tages seine Bücherprinzessin findet …

Der Bücherprinz

Mehr über Uta Franck können erfahren hier:

http://www.uta-franck.de/

Liebeslyrik zu Gitarrenklängen mit Sigrun Hassel, Thomas Berger am 01.04.2011

Einen wundervollen  Abend bescherte uns Sigrun Hassel zusammen mit Thomas Berger (Lyriker aus Kelkheim) und Thomas (Percussion) auf der improvisierten Kleinkunstbühne in der Fahrschule T 8 von Andrea Tacht.

Zu Gitarrenklängen mit eigenen Texten von Sigrun Hassel und ergänzt durch die Lyrik von Thomas Berger wurde es für alle Besucher ein unvergesslicher Abend.

Zeitreise mit Lesesteinen am 11.05.2012 mit Birgit Bender

Birgit Bender zeigte uns an diesem Abend sehr anschaulich von mitgebrachten Fossilien wie es vor Urzeiten bei uns im Taunus aussah.

Zusammen mit Alexander Stahr hat Birgit Bender ein Buch veröffentlicht:

Der Taunus – Eine Zeitreise – Entstehung und Entwicklung eines Mittelgebirges

ISBN 978-3-510-65224-2

Matinee am 22.01.2012 – Vom Glück des Lesens

Vom Glück des Lesens – so hieß das Thema des Kelkheimer Lyrikers Thomas Berger. Bei Taron-Antiquariat hielt er anlässlich des 2jährigen Bestehens des Ladensgeschäfts einen spannenden und interessanten Vortrag.

Weitere Informationen über Thomas Berger finden Sie hier:

http://www.autor-thomas-berger.de/index.html

                       Gerd Taron und Thomas Berger begrüßen die Gäste

                       Ein Blick auf aufmerksame Zuhörer

  Zwei Autorinnen (Birgit Bender, links und Marion Schmitt, rechts im Gespräch